Dienstag, 16. Oktober 2012

Eine leise Wehmut...

... kommt bei mir schon auf, jetzt, wo endgültig die warmen langen Tage vorbei sind und es draußen zunehmend ungemütlicher wird. Die letzte blühende Geranie habe ich herein geholt - eine Erinnerung an Sommertage.

 
Alles wird winterfest gemacht, auch wenn es bis dahin hoffentlich, zumindest der Wetterbericht für die nächsten Tage ist da optimistisch :-), noch ein Weilchen dauert.
 
 
In den vergangenen Jahren war es für mich richtig schlimm, die Vergänglichkeit des Sommers zu erleben. Aber langsam scheine ich in das Alter zu kommen, wo auch der Herbst schön ist. Wo ich auch die guten Seiten dieser Jahreszeit zu schätzen lerne und ich mich schon auf die nächste freue...
 
 
Und ich freue mich auf gemütliche Nachmittage, Kerzenschein, leckere Heißgetränke :-) und Zeit für viiiiel warme Wolle zwischen den Händen... für den Hals und den Kopf und die Füße... Ach, ich hab schon so viele Pläne :-))
 
 
Für alle eure lieben Kommentare bedanke ich mich ganz ♥lich! Darüber freue ich mich auch sehr!
 
Fröhliche Herbsttage wünscht euch
Doro
 
 
 
 
 
 
 

Kommentare:

  1. Liebe Doro, ich-wir halten uns den Sommer, in dem wir eben rote Heide in die Festerkästen pflanzten.

    Aber du hast Recht, es ist so wehmütig, alles irgendwie schwinden zu sehen, obwohl die Farben nochmal so richtig Gas geben.

    Aber die Novembernebel sind mir auch nah, weil so geheimnisvoll, so verdeckt ... spannungsreich.

    Schlimm finde ich den Februar. Da ist dann gemütsmäßig alles passée ...

    Und nun schick ich dir sonnige Freudestrahlen in dein Haus!
    Es kommt alles wieder - nie hören auf: Sommer und Winter, Saat und Ernte, Frost und Hitze, gell? ;)

    Liebste Grüße von Gisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast du schön gesagt, liebe Gisa.

      Und auch du, liebe Doro, sprichst mir aus dem herzen.

      Ich 'trauere' dem Sommer lange hinterher und mag die kalte Jahreszeit gar nicht. Auch heute werde ich die Sonnenstrahlen wieder genießen.

      Liebe Grüäße von elsie

      Löschen
  2. Liebe Doro,
    nicht traurig sein, der Herbst und Winter und dann der Fruehling sind doch auch toll! Und wenn wir in Miami wohnen wuerden und fast immer Sommer wäre, dann wuerden wir uns wahrscheinlich nur ueber die Hitze und Muecken aufregen! Will sagen, der Sommer ist auch deswegen so schön, weil man sich auf ihn freut, wenn es nicht so warm ist! Deine Geranie/Pelargonie sieht uebrigens sehr skandinavisch aus - das ist hier sehr ueblich, die bluehenden Pelargonien drinnen zu haben, meistens in Tontöpfen :-)
    LG, Appelgretchen

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es auch schade, die schönen Sommerblüher zu entsorgen, aber manchmal geht es nicht anders.
    Bei meinen Fuchsien bin ich am überlegen ob ich sie nicht doch über den Winter bringe, aber der Platzmangel.....ich hab schon einen großen weißblühenden Oleander und einen Jasmin zu überwintern.

    Deine Geranie schaut noch super aus, die Farbe ist klasse.

    Lieben Gruß Irene

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doro,
    ja ein bissel Wehmut ist schon dabei wenn der Sommer geht. Aber drinnen wirds jetzt richtig gemütlich, mit Tee und Kerzenschein läßt es sich doch aushalten. Und ehrlich gesagt bin ich auch bissel froh, wenn sich das gartenjahr und damit die ganze Arbeit draussen zum Ende neigt. Und nach einem langen Winter freut man sich dann umso mehr auf den Garten. Es hat alles seine Zeit!
    Hab einen netten Abend
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  5. Ja, hier ist der Winter gerade zurück geblieben, und der Frühling gibt uns schöne Tage! Ich wünsche eine gute Herbst und Winterzeit bei euch!
    Grüsse aus Brasilien, Marion.

    AntwortenLöschen
  6. Mützen stricken ist gar nicht schwer!
    Versuche es ruhig mal!
    Deine Herbstbilder sind schön geworden.
    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen

Danke für alle lieben Worte!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...