Freitag, 14. Dezember 2012

Von Überraschungsbesuch und Weihnachtsgeschenken

Als ich gestern von Arbeit nach Hause kam und einen Blick durch´s Wohnzimmerfenster in den Garten warf, sah ich diesen überraschenden Besuch:


Da stand tatsächlich keine 5 Meter vom Haus entfernt ein Reh und hatte großen Appetit auf kleine Apfelbaumzweige ☺


 
Der Schnee im Vordergrund ist der von unserem Balkon-Geländer. Also wirklich fast zum Anfassen nah!
 
Mit der Weihnachtsgeschenkeproduktion bin ich nun im Endpurt. In den vergangenen Tagen wurden meine ersten selbstgenähten Schürzen für Neffen und Patenkinder fertig.
Das Mädel darunter bekommt eine Pippi-Langstrumpf-Kleiderschürze.
 

Für die Jungs habe ich zwei identische Fahrzeug-Schürzen genäht, die hinten mit Klett verschlossen werden.


Und wenn die Vorderseite bekleckert ist, kann man die Schürzen auch wenden ☺
 
Als Ausgleich zur (für mich) anstrengenden Näherei habe ich 3 Sorten Sterne aus weißem Baumwollgarn gehäkelt. Diese sollen dann manche Weihnachtsgeschenke schmücken.


Einen gemütlichen Start ins dritte Adventswochenende wünscht euch von Herzen

Doro


 

Kommentare:

  1. Liebe Doro, ich frag mich, wann Du das alles produzierst! Wahnsinn! Sind die Häkelsterne schwer? Du warst noch nicht im Klönstübchen, deshalb bedanke ich mich hier noch mal bei Dir! Ich habe mich total gefreut! Dein Herz hängt hier in meinem rot-dekorierten Wohnzimmer!

    Liebe Grüße
    Finema

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Doro
    Deine Häkelsterne sind aber auch sehr fein geworden. Die gefallen mir richtig gut und machen am Geschenk bestimmt einen ganz lieblichen Eindruck.
    Hab einen wunderschönen 3. Advent
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Doro, deine Haekelsterne gefallen mir auch sehr. Ein huebscher Geschenkanhaenger der sicherlich Freude bringt. Und Dein Besuch vorm Fenster sieht wunderbar in der Winterlandschaft aus:)

    Hab einen schoenen 3.Advent.


    LG

    Kristina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doro,

    Deine Fotos sind ja wieder allerliebst. Vor einigen Jahren (auch im Winter) sah ich mal ein ganzes Rudel Rehe am Straßenrand (im Wald) stehen, als wir im Bus vorbeifuhren.

    lg elsie

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Doro,
    um euren Garten beneide ich euch sehr, das sind je wunderschöne Rehbilder!
    Deine Schürzen sind richtig schön! Rate mal was ich gestern fertig genäht habe - ich sage nur Autostoff. Und die Häkelsterne bewundere ich auch sehr.

    Liebe Grüße
    Constannce

    AntwortenLöschen
  6. Och, Bambi war bei dir! :)
    Das hat man nicht oft, oder ist das bei dir eher möglich, dass du von Familie Reh Besuch bekommen kannst? Wohnst du in Waldesnähe?
    Wie gut, dass du das Tierlein schnell fotografisch einfangen konntest.
    Das rührt richtig ans Herz.
    Man hat ja doch selten so wahre Natur vor der Nase.

    Obwohl - hier bekommen wir oft liebe Eichhörnchen vor die Augen, da sie hier in den großen Bäumen/Eichen ihr Futter "kaufen" :). Sie sind so vorwitzig, dass sie sogar über den Zaun rennen. Einfach zucksuß ist das.
    Und jetzt halten sie Winterschlaf.

    Manchmal sehen wir ausgerissenen Schafe die Straße entlangrennen *lach*, das ist dann ein Spaß, wenn der Schafhirte seine Schäfchen wieder fangen will und wie dumm hinterher rennt.

    Deine Schürzchen hast du wirklich schön genäht. Du wirst merken, es wird immer besser gehen, je öfter man näht.
    Und so ein Sternlein baumelt ja auch hier :))))

    Liebe Grüße und alle guten Wünsche für einen schönen besinnlichen 3. Advent.
    Ich hoffe, du darfst ein wenig zur Ruhe kommen, liebe Dore.

    Deine Gisa.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Doro,

    wie schöööön, ein Reh aus nächster Entfernung, das Bild ist Dir so gelungen!!!
    Wenn es bei Dir Futter findet, kommt es sicher immer wieder zu Besuch.
    Deine Häkelsterne sind wunderschön! Ich bin zur Zeit auch am Häkel, aber mit Sockenwolle, geht prima.
    Wie toll doch Deine Schürzchen sind... die sehen alle so hübsch aus!

    Einen schönen 3.Advent wünsche ich
    liebe Grüße, Ele

    AntwortenLöschen
  8. Den Wald im Garten. Schöner geht#s nicht !

    GlG Jane

    AntwortenLöschen
  9. Welch ein Ausblick, da macht es doch Spaß zuzuschauen.

    Liebe Grüße
    Irene

    AntwortenLöschen
  10. So ein schöner Besuch! Und deine Näharbeiten sind super - so eine Pippilangstrumpfschürze ist einfach auch sehr praktisch!
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Doro,
    was für ein netter Überraschungsbesuch! Der passt übrigens gut zu meinem aktuellen Posting - bei dir war's ein Reh im Garten, bei mir Maultierhirsche samt Babies im Yosemite Nationalpark :o) Solche nahen, natürlichen Tierbegegnungen machen mich immer ganz glücklich! Deine gehäkelten und genähten Geschenke sind ein Traum! Ich müsste schon im Januar anfangen, um im Dezember eine einzige Kleiderschürze verschenken zu können. Falls überhaupt - ich kann einfach besser reisen als werkeln... - womit wir auch schon bei der Beantwortung deiner Frage nach den Serviettenringen wären (ich hab's als Nachtrag in meinen Post geschrieben, aber ich weiß nicht, ob du das noch gesehen hast...): Die stammen vom Flohmarkt. DU schaffst das aber sicher! (Einfach mit Hilfe von Vorhangringen, denke ich...)
    ★ ♫♫
    So, du Liebe, und nun wünsche ich dir noch eine möglichst entspannte letzte Adventwoche und wunderschöne Festtage!
    Herzlichste Rostrosen-Weihnachtsgrüße
    von der Traude

    ¸☆´.•´
    .•´✶`*.
    *.*★v . ✶•´ ☆´,•*´¨★
    ¸✶.•´¸.•*´✶
    ☆´¸.•★´ ¸.✶* ☆★
    ╱◥◣
    │∩ │◥███◣ ╱◥███◣
    ╱◥◣ ◥████◣▓∩▓│∩
    │╱◥█◣║∩∩∩ ║◥█▓ ▓█
    ๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Doro!
    Bin gerade über "liv" in deinem Blog gelandet und ganz fasziniert von der Idee mit dem Lebkuchenlikör... gleich geh ich mal beim "chefkoch" gucken, ob ich dafür ein Rezept finde.
    In diesem Jahr gab es "Punschgelee" hier *hicks*, da ist mensch dann spätestens nach dem Frühstück gut zufrieden. Hehe.
    Rehe haben wir bei uns auch häufig, allerdings hindert sie ein Maschendrahtzaun mittlerweile am "Sehr-nahe-kommen", weil sie nämlich sonst meine Rosen wegfressen. Sie kommen zu fünft - und wenn es ganz schlimm wird mit dem Schnee, bekommen sie Heu von den Pferden in die Zaunmaschen gesteckt.
    Liebe Grüße vom Lande -
    das Landei

    AntwortenLöschen

Danke für alle lieben Worte!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...