Sonntag, 30. September 2012

Der letzte Septembertag

Heute haben wir bei herrlichstem Sonnenschein einen Ausflug in die nähere Umgebung gemacht.
Komisch, wir wohnen nur 15km entfernt, aber diesen Weg kannten wir noch nicht. Also wurde es Zeit...
Dann schnell die Wanderschuhe geschnürt, den Rucksack geschultert und los geht´s!

Heute hatten wir eine wunderbare Fernsicht.

Am Wegrand blühten immer noch einige Blumen, wie diese Wildmalve.


Die Kinder fanden jetzt die Blumen nicht SO interessant, aber dafür um so mehr die vielen Ameisen-Hügel am Waldrand.

Sie waren teilweise über 1m hoch...Wenn man sich vorstellt, was es dort für ein Leben gibt! Die Ameisen waren auch noch ganz emsig beschäftigt, sicher mit Vorbereitungen für den Winter.
Da hatte dieses Tier es besser:


Es saß einfach in der Sonne :-)

Aber obwohl wir immer im Sonnenschein unterwegs waren, spürt man doch den Herbst. Die Luft ist einfach kühler und riecht nach Laub und Moder. Leider nicht nach Pilzen...davon scheint es in diesem Jahr - zumindest bei uns - nicht viele zu geben.

Unser Ziel war eine kleine Waldgaststätte. Von dort aus hat man noch einmal einen herrlichen Blick ins Land. Schön fand ich aber auch das hier:



Eine Seerose im Zinkeimer...ich bin immer noch hin und weg! Schade, dass ich niemanden fragen konnte, ob sie im Sommer geblüht hat. Meine Seerose in der ZinkWANNE jedenfalls tat es nicht. Obwohl Findus jeden Tag nachgesehen hat...



Und ich weiß auch gar nicht, ob und wie ich sie über den Winter bekommen soll. Über jeden Tipp bin ich SEHR dankbar!

Und nun ist der September schon wieder fast Geschichte. Es ist unglaublich, WIE schnell die Zeit vergeht! 
Und die Tage fliegen dahin...


Ich wünsche euch einen wundervollen Start in den Oktober, bedanke mich für alle lieben Kommentare zum letzten Post und heiße ganz ♥lich Frau Kreativberg willkommen!

Seid lieb gegrüßt von
Doro






Freitag, 28. September 2012

Warmes Orange...

 

 

...ist für mich DIE Herbstfarbe überhaupt.
Ich liebe diese Jahreszeit vorallem wegen der leuchtenden Farben in der Natur. Da kann ich mich einfach nicht satt sehen!
 
 
Man begegnet dieser Farbe wirklich überall:
 

 
 
Ach, und über diese bunten Blätter könnte ich in wahre Begeisterungsstürme ausbrechen...Die sind doch schöner als jeder Strauß, oder?
 
 
Jedenfalls ist Orange für mich einfach eine fröhliche Farbe. Gerade jetzt, wenn das trübe Wetter beginnt, freut frau sich doch immer wieder über ein paar "Leuchtpunkte" :-)
Und deshalb stricke ich mir aus dieser Wolle eine Jacke nach einer Anleitung von hier. Schön warm und schön fröhlich...
 
 
 
Noch jemanden in kuscheligem Orange hab ich gefunden:
 

 
 Unser Kater nutzt jeden warmen Sonnenstrahl und jedes Eckchen, das die Sonne noch erreichen kann, gnadenlos zum Wärme speichern. Manchmal würde ich mich gern dazu legen :-)
 
 
Ganz herzlich bedanke ich mich bei euch für die netten Kommentare zum Apfelbrot. Ich hoffe, denjenigen, die es ausprobiert haben, hat es geschmeckt? Demnächst werde ich für uns auch wieder Nachschub backen müssen...
 
Ich wünsche euch einen wundervollen Freitag!
Viele Grüße
Doro
 


 
 





 
 

 
 
 
 
 
 

 

 











Montag, 24. September 2012

Apfelbrot

 

 
Schööön!!! In diesem Jahr können wir wieder Unmengen an Äpfeln ernten.
Viele werden einfach so gegessen...viele sind schon zu Apfelmus geworden...viele sollen noch leckere Bratapfelmarmelade werden...sehr viele werden zu Most verarbeitet...
aber...
 
 
...manche verbacke ich im Apfelbrot.
Dieses Rezept habe ich bei meiner Schwester kennengelernt, und glaubt mir, ich habe selten sooo leckeren Kuchen gegessen!
Man braucht zwar enorm viele Äpfel dafür, aber wenn wir alles soviel wie Äpfel hätten...:-)
 
 
Mögt ihr das Rezept mal ausprobieren? Hier ist es:
 
Apfelbrot
375g Zucker
4 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
Saft von 2 Zitronen
625g Mehl
1 1/2 Päckchen Backpulver
1 1/2 Teelöffel Zimt
etwas Milch
daraus einen Teig bereiten, dann
1300g Äpfel in Stücke schneiden,
unter den Teig heben
 
 
Diese Menge reicht für zwei Kastenformen.
Anschließend wird der Kuchen bei 160°C Umluft ca. 50min gebacken. Und dann kann man ihn je nach Geschmack mit Zucker- oder Schokoladenguß verzieren.
 
 
Bei uns gab´s Schokolade drauf.
Hier könnt ihr den kläglichen Rest nach der sonntäglichen Kaffeerunde sehen...Gut, wir hatten Besuch, aber ich bin mir sicher, alleine hätten wir das auch geschafft :-)
 
Falls man aber noch etwas vom Apfelbrot übrig behalten sollte, schmeckt es auch sehr lecker mit Butter bestrichen...
 
Für alle eure lieben Kommentare zu meinen Herbstkränzen bedanke ich mich sehr!
Und meine  neuen Leserinnen begrüße ich ganz ♥lich! Ich hoffe, ihr fühlt euch wohl hier...
 
 
Bei uns geht jetzt erst mal die Apfelernte weiter :-)
Für heute seid ganz lieb gegrüßt von
Doro
 
 

 


 
 



Donnerstag, 20. September 2012

Herbstkränze

Wie versprochen, zeige ich euch heute, was aus den gesammelten "Wald- und Wiesen-Schätzen" geworden ist:

 
 

Na...???
Natürlich Kränze :-)


Irgendwie kann ich nichts anderes :-)
Aber ich mag solche Kränze einfach SEHR. Ich habe immer das Gefühl, damit kann ich die (Jahres)Zeiten bewahren...Und gerade Herbstkränze trocknen schön ein und halten die Farben. Damit reiche ich dann bis zur Adventszeit ;-)
 

Übrigens: jemand lauerte schon seit Tagen darauf, dass der Korb frei würde:

 
Ganz ♥lich begrüße ich meine neuen Leser! Seid willkommen! Ich freue mich sehr, dass ihr dabei seid!
 
Habt einen schönen Herbstabend!
Viele Grüße
Doro
 
 

Ein neues Tuch und reiche Ernte

Habt vielen Dank für eure lieben Kommentare zu den Dahlienfärbungen! Schön, dass die Wolle euch auch so gut gefällt. Und meine neuen Leser heiße ich ganz ♥lich willkommen! Ich freue mich sehr darüber!

Bei uns war es  morgens in den letzten Tagen schon richtig herbstlich. Temperaturen unter 5°C und die Sonne kam langsam erst durch den Nebel. Da ist das neue Tuch für ein Tochterkind gerade rechtzeitig fertig geworden.


Die Wolle habe ich nach ihren Wünschen gefärbt. Erst hatte ich ein bisschen Bedenken wegen der "Bonbon"-Farben, aber nun gefällt´s mir ( und zum Glück auch ihr :-)) richtig gut.


Gestrickt habe ich, etwas abgewandelt, ein Nessie-Tuch aus ganz weicher reiner Merinowolle in Sockenwollstärke.



Der Herbst hat ja zum Glück nicht nur neblige und kalte Vormittage sondern auch wunderschöne sonnige Nachmittage.



Diese Zeit liebe ich...wenn alles reift und man ernten kann, wo man geht und steht :-)
Zum Beispiel das hier:


Das ist der letzte Rest von bestimmt 20 Sonnenblumen. Die Vögel waren einfach schneller...

Aber es gibt ja noch viiiel mehr abzuschneiden oder zu pflücken! Ist das nicht herrlich? Und noch ist kein Ende in Sicht :-)


Ich bin dann mal am Verarbeiten...


Ein wunderschönes Wochenende wünscht euch
Doro 



















Montag, 17. September 2012

Eine kleine Abendrunde

Heute Abend schien noch SO schön die Sonne und es war eine herrliche Sicht - da habe ich die Zeit genutzt für eine kleine Abendrunde.

Kommt ihr mit?

Den Berg hinauf...

...vorbei an lauter "Schätzen":


Oben wird man mit herrlicher Aussicht belohnt:



Auf den Wiesen blüht immer noch die Schafgarbe, aber auch schon die Herbstzeitlose - das ist mir im letzten Jahr gar nicht aufgefallen...


Auf dem Rückweg kommen wir an ein paar Lärchen vorbei. Diese Bäume mag ich sehr, weil sie so "luftig" wirken. Und ich freue mich, dass sie HIER stehen und nicht bei uns zu Hause :-)


Natürlich gehen wir nicht mit leeren Händen heim:


Was ich damit vor habe, zeige ich euch beim nächsten Mal :-)

Bis dahin seid ♥lich gegrüßt von
Doro






Dienstag, 11. September 2012

1800 Gramm in Herbstfarben...

...sind es insgesamt geworden! Wer hätte das gedacht...



Ich wollte es erst selbst nicht glauben, dass ich sooo viel Wolle mit unseren Dahlien gefärbt habe.

Und jedes Mal auf´s Neue wurde ich überrascht von den wunderschönen warmen Naturtönen.
Hier ist meine Ausbeute von der ( diesjährigen :-) ) letzten Färbeaktion:







Und nein, die letzten drei Stränge habe ich nicht mit Gänseblümchen gefärbt ...obwohl, das geht doch bestimmt auch? Hm...sondern mit den orangen Dahlien, die dann leider keine Blüten mehr für´s Foto hatten :-)

Diesen Strang habe ich mit Weinlaub gefärbt:


Erst war ich von dem Farbton ein bisschen enttäuscht, aber er passt wunderbar zu den Grüntönen. Überhaupt harmonisieren alle Farben einfach schön miteinander. Und ich hab schon 1000 Ideen, was ich daraus stricken werde und auch hoffentlich genügend Zeit :-)
Ein Strang ist schon angestrickt und gefällt mir sehr. Aber bevor ich es zeigen kann, muss das Stück erst noch ein bisschen wachsen :-)

Ein ♥liches Willkommen an atelier-kunterbunt und Rostrose! 
Ich freue mich über alle lieben Worte und euer Interesse!


Mit den ersten Herbstboten schicke ich euch liebe Grüße
Doro

Freitag, 7. September 2012

Ein Andenken an den Sommer

 
Jetzt sind die letzten Blüten meiner Hortensie endgültig am Abblühen. Schade! Aber sie hat wirklich den ganzen Sommer über und über geblüht, also will ich mich nicht beklagen :-) Und ich hoffe sooo, dass ich sie wohlbehalten über den Winter bekomme! Ich bin für jeden Rat dankbar!

Als Sommer-Erinnerung habe ich mir aus den schönsten VerBlüten einen Kranz gebunden.

 
 
 
 
Zum Schluss noch kräftig mit Haarlack eingesprüht, und nun hoffe ich sehr, dass die Pracht auch hält :-)
 
 
Nun weiß ich nur noch nicht, ob der Kranz einen Platz an der Küchenwand findet oder auf unserem Wohnzimmertisch...
 
 
 
Sicher habt ihr die Heide auf dem Gartentisch bemerkt...Hatte ich nicht erst geschrieben, dass ich noch keine Herbstbepflanzung möchte??? Doch dann bekam ich dieses Heidekraut geschenkt - und was soll ich sagen? Ich finde es wunderschön...und hab gleich noch 3 Stück dazu gekauft :-)
 
 

 
Ich danke euch ganz herzlich für eure lieben Kommentare! Ich freue mich immer riesig darüber!
 
Habt ein schönes spätsommerliches Wochenende und seid ♥lich gegrüßt
 
Doro 
 








LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...