Samstag, 2. März 2013

Verheißungsvoll

Heute scheint tatsächlich die Sonne, nach gefühlten 100 Tagen zum ersten Mal so RICHTIG! 
Um die Mittagszeit konnte mich nichts mehr halten und ich gönnte mir den ersten Frühlings-Begrüßungs-Spaziergang.
Er begann schon sehr verheißungsvoll:



Trotzdem musste ich noch ziemlich durch den Schnee stapfen.


Aber oben wurde ich mit herrlichen Ausblicken belohnt:



Ist schon mal aufgefallen, dass ich Lärchen sehr liebe? Nein? Na, dann ☺


Überall kann man schon den Frühling spüren. Und auch wenn vertrocknete Blätter nicht gerade Hoffnung wecken, so kann man doch die Knospen schon sehen.


Als ich gerade versuchte, ein Foto zu machen, kam eine Spaziergängerin vorbei. Sie sprach mich an: " Was fotografieren Sie denn?" - "Knospen!" - "Ach, sind die schon auf?"
Na ja, ganz SO große Hoffnung hatte ich mir darauf eigentlich noch nicht gemacht... ☺


Verheißungsvoll sieht auch schon mein zweiter RVO aus. 
Der Plan ist, verschiedene Lochmuster in verschiedenen Farbabstufungen zu stricken. Und die dahliengefärbte Wolle weckt  durch ihre Sonnenfarbe richtig die Frühlingsfreude.


Habt vielen Dank für eure lieben Worte zu den Geburtstagssocken!
Das Geheimnis um die rosa Häkelei lüfte ich dann beim nächsten Mal ☺

Ich wünsche euch einen hoffnungsvollen Frühlingsanfang!

Sonnige Grüße schickt euch
Doro


Kommentare:

  1. Oh, da liegt aber noch soooo viel Schnee bei Euch!... Dein RVO wird sicher wunderschön, mit den verschiedenen Lochmustern! Bin gespannt drauf.
    lieben Gruß, Suzie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Doro, bei uns hier ist der Schnee zum großen Teil weggeschmolzen und alle warten voller Sehnsucht auf den Frühling. Ich höre schon immer mehr Vögel singen... zum spazierengehen bin ich leider noch nicht gekommen, ich kann auch jedes Jahr wieder aufs neue staunen, wenn sich die Knospen zeigen! ganz liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag, JULE

    AntwortenLöschen
  3. wunderbar, das finde ich klasse <3


    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doro, mir passiert es auch immer wieder mal, dass ich angesprochen und gefragt werde, was ich fotografiere - und zuweilen ernte ich Erstaunen... oder die Leute, die mich angesprcohen haben, sehen DANN erst, was es zu sehen gibt. Ich glaube, fotografieren öffnet den Blick... wir sehen die kleinsten Knöspchen, andere erst die fertige Blüte... Schön sind deine frühen Frühlingsimpressionen!
    ☼☼ Allerliebste rostrosige Sonnen-Grüße, Traude ☼☼

    AntwortenLöschen

Danke für alle lieben Worte!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...