Montag, 28. Januar 2013

Wärmendes Grün


Vor einiger Zeit habe ich mir ganz wunderschöne dicke Mützenwolle gekauft.
Am vergangenen Wochenende strickte ich dann los, zum ersten Mal eine Mütze für mich.


Ich bin nicht wirklich eine Mützenträgerin, aber weil man in diesem Winter ja kaum "oben ohne" gehen kann, hab ich mich gewagt.
 

Ich bin ganz begeistert: diese Wolle ist wirklich wunderbar weich und warm!
 
Und weil ich reichlich davon übrig hatte, gab es auch noch eine Wunsch-Mütze für den großen Sohn.


Für beide verbrauchte ich zusammen nicht ganz 100g.
 
Jetzt soll es ja erst mal wärmer werden, aber der Winter ist sicher noch nicht vorbei ... also habe ich bestimmt noch reichlich Gelegenheit, mich an eine Mütze zu gewöhnen ☺
 
Liebe Grüße schickt euch
Doro


Mittwoch, 23. Januar 2013

Noch ein Veera-Tuch

Die Tücher von Veera gefallen mir immer wieder sehr. Als nun der große Sohn sich was Warmes für den Hals wünschte, war das DIE Gelegenheit, das Tuch "Color Affection" zu stricken. 


Es sollte zu einer olivgrünen Jacke passen. Na, da hatte ich doch auch gleich Verwendung für meine dahliengefärbte Merino-Wolle ☺. 


Weil das Tuch richtig schön groß ist, kann man es prima mindestens 3 mal um den Hals wickeln. Und es wärmt wirklich sehr.
Auf dem unteren Foto kann man gut das Muster mit den verkürzten Reihen erkennen. Gegen Ende war das Stricken schon etwas mühsam, über 400 Maschen wollten abgestrickt werden...


Und wie immer habe ich gebangt, ob die Wolle reicht ☺ Hat sie zum Glück! Aber ich habe fast ganz genau 100g von jeder Farbe gebraucht.


Mittlerweile ist das Tuch auch bei unserem Sohn angekommen und wird gern getragen. 

Ich wünsche euch einen wunderschönen Winternachmittag!
Liebe Grüße
Doro




Samstag, 19. Januar 2013

Walking in a winterwonderland

Neulich Nachmittag machten wir bei herrlichstem Sonnenschein einen Winterspaziergang. Von hier aus starteten wir:


Dann gings den Berg hinauf und trotz Kälte wurde uns richtig warm ☺


An den Tannenzweigen hingen viele kleine Eiszapfen, mittlerweile sind sie sicher viiiel länger...


Gute Frage: Nach links oder nach rechts?


Wir gingen nach links und kamen zum "Kyrill-Blick". Hier hat der Orkan vor Jahren einen extremen Kahlschlag verursacht. Schade um den Wald, aber gut für die Aussicht ☺ Und so langsam wächst auch die freie Fläche wieder zu.


Im Sommer könnte man hier auch gut picknicken, dass haben wir uns aber dieses Mal verkniffen...


Auf dem Rückweg kamen wir an großen Lärchen vorbei.


Noch schnell einen Blick in die Ferne und dann ging es wieder heim ins Warme.


In dieser Woche habe ich mich auch an die Umsetzung meines guten Vorsatzes für 2013 (Spinnen lernen ☺) gemacht. 
Das ging damit los, dass ich zum ersten Mal einen Kammzug gefärbt habe, im Topf und mit Ashford-Farben. Die Färbung gefällt mir gut und ich bin schon sehr gespannt, wie sie versponnen aussieht!


Ein kleines bisschen - so ca. 20g - habe ich auch schon auf der Spule ☺

Und weil ich einmal die Farben alle da hatte, färbte ich auch noch einen Strang Merino in Wunschfarben für ein weiteres Freundin-Tuch.


Mal sehen, wann ich Zeit finde, es dann tatsächlich zu stricken. Im Moment habe ich einfach ZU viele Projekte...

Für eure lieben Kommentare zum Tuch danke ich euch! Ach, ich hab mich gefreut...☺

Und nun wünsche ich euch einen wunderschönen Wintersonntag und schicke euch liebe Grüße!

Doro

Montag, 14. Januar 2013

secret of change

Nun ist es schon eine Weile fertig, das Freundin-Tuch:


Schön groß und schön kuschelig.


Und durch die verkürzten Reihen hat sich das Stricken der viiiiielen Maschen auch etwas entspannt ☺


Anleitung: secret of change
Wollverbrauch: ca. 170g Merino, Lauflänge 400m/100g
gestrickt mit Nadelstärke 4


Ich bin sehr froh, dass ich in weiser Voraussicht 2 Stränge Wolle gefärbt habe, denn mit 100g wäre ich niemals hingekommen...


Nun bin ich gespannt, ob das Tuch meiner Freundin gefällt. Wenn nicht, behalte ich´s nämlich auch gern selber ☺

Ein ganz herzliches Willkommen an alle neuen Mitleserinnen! Und habt auch vielen Dank für alle lieben Kommentare und Mails!

Verschneite Grüße schickt euch 

Doro

Freitag, 11. Januar 2013

Winterblüten und ein warmes Vasenkleid


Zur Zeit liegen bei uns nur ein paar Krümel Schnee, aber kalt ist es geworden! Also DIE Gelegenheit, mal eine Idee aus der "Landlust" nachzuarbeiten: ein Vasenkleid.




Unnötig, ich weiß... Aber schön finde ich´s trotzdem ☺


Und es hat auch fast keine Arbeit (mehr) gemacht. Ich hatte nämlich aus dieser Noppenwolle noch einen angefangenen Loop hier liegen, den dann doch keiner haben mochte. Also wurde abgemessen, geribbelt, abgekettet, zusammengenäht und über ein Weckglas gezogen. 


Dann noch vom Waldrand ein paar Zweige geholt und fertig ist die nachweihnachtliche Winterdeko auf der alten Truhe.

Heute, als ich von Arbeit kam, fiel mein Blick auf unsere Hausecke neben dem Eingang. Dort steht ein alter Steintrog mit Winterbepflanzung. Und was war - im wahrsten Sinn des Wortes - "über Nacht" aufgeblüht?



Genau... der Winterjasmin!


Es ist für mich immer ein Wunder, dass bei diesen Temperaturen Pflanzen zu blühen beginnen. Und ich freue mich sehr über diese Vor-Frühlings-Boten!

Einen gemütlichen Start ins Wochenende wünscht euch von ♥en

Doro

Dienstag, 8. Januar 2013

Waden-Schmeichler

Schon in der Zeit zwischen den Jahren habe ich mich an Waden-Schmeichlern versucht.



Mir gefällt die Möglichkeit, damit verschiedene "Fußbekleidungen" zu verschönern, ohne dicke Stulpen in den Stiefeln zu tragen. Deswegen sind die Waden-Schmeichler auch nur ca. 20cm lang.



Ich  habe dafür den Wollrest der Nikolausstulpen verarbeitet...und immer noch hab ich Wolle übrig. Die wandert jetzt in den Karton und wartet auf ihre letzte Bestimmung ☺



Und die Waden-Schmeichler werden fleißig getragen...sie passen nämlich allen weiblichen Mitgliedern unserer Familie...


Ganz ♥liche Grüße schickt euch

Doro

Samstag, 5. Januar 2013

Die Farbe der ersten Tulpen

Nächstes Wochenende hat meine Freundin Geburtstag und sie wünscht sich ein schönes weiches, warmes Tuch.
Hmmmm....
Erst mal im Wollvorrat nachgeschaut. Aber da ich fast nie Wolle "einfach so" färbe, hatte ich natürlich nicht das Passende in ausreichender Menge da.
War ja nicht schlimm, ich färbe ja gerne ☺ Nur die liebe Familie hat die Nase gerümpft. Der Essiggeruch ist einfach nichts für empfindliche Nasen... ( und normalerweise gehe ich ja zum Färben auch in die Waschküche).


 
Diese Aktion war auch eine Premiere: ich wollte zwei so gut wie identische Stränge färben, aber nacheinander im Topf. Und weil ich mir genau die Farbmengen aufgeschrieben habe, hat es auch geklappt ☺
 
Daraus wird nun ein richtig großes "Freundin-Tuch" zum Einwickeln.



Ich finde, diese Farben machen schon so richtig Lust auf Frühling. Wenn man das graue Wetter da draußen betrachtet, MUSS man sich ja auf Licht, Luft und Sonne freuen!
 
Und obwohl bei uns noch der Weihnachtsbaum bis Mitte nächster Woche stehen bleiben darf, konnte ich heute den ersten Tulpen nicht widerstehen. Und siehe da: die Wolle hat genau diese Farben!


Die Tulpen werden aber nicht bei uns bleiben ( so richtig passen sie ja auch nicht zum Weihnachtsbaum ☺), sondern heute Abend noch verschenkt. Wir sind nämlich zum Essen eingeladen...
 
Habt ganz lieben Dank für eure vielen Kommentare! Ich freue mich immer riesig darüber!
 
Ein gemütliches Wochenende wünscht euch

Doro
 
 


Mittwoch, 2. Januar 2013

Noch keine 48 Stunden...

 
... ist das neue Jahr alt.
Ich wünsche euch ein ganz gesegnetes, fröhliches, kreatives und inspirierendes Jahr 2013!
 
Und ich hoffe, ihr hattet ein ebenso schönes Weihnachtsfest wie wir!
Nicht ganz pünktlich zum Fest, sondern mit 2 Tagen Verspätung blühten dann auch meine Barbara-Zweige.

 
So ein bisschen Frühlingsahnen in der Weihnachtsstube ist schon etwas Besonderes, finde ich.
Für noch mehr Blüten sorgt derzeit eine meiner Amaryllis. Ach, ich liebe diese Pflanzen...


Und das Beste ist, dass die anderen Amaryllis auch schon einige Knospen angesetzt haben und ich mich noch eine ganze Weile an den großen Blüten erfreuen kann.
 
Während der freien Tage habe ich die Zeit genutzt und gestrickt. Das ist für mich DIE Entspannungsmöglichkeit überhaupt: Wolle zwischen den Fingern und zuschauen, wie sich die Farben wechseln und das Werk Stück für Stück wächst.
Dabei sind unter anderem Männersocken in Gr.42 aus einem meiner ersten selbstgefärbten Stränge entstanden.


Zum ersten Mal habe ich einen Spickel eingestrickt. Gefällt mir gut und verändert die Passform ganz eindeutig positiv. Warum bin ich nur nicht eher auf diese Idee gekommen?


Die Wollreste der beiden letzten Sockenpaare und Stulpen wurden zu Socken für den Jüngsten.



Natürlich wurden nicht nur Socken gestrickt. Aber Wollsocken sind eben im Winter einfach nicht zu verachten ☺
 
Ich wünsche euch einen entspannten Start in die erste Januar-Woche und allen, die der Arbeits-Alltag schon wieder hat, ein gutes Hineinfinden.
 
Liebe Grüße
 
Doro
 
 

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...