Donnerstag, 6. Februar 2014

Kunterbunt

Ich habe es tatsächlich geschafft, meine Sockenwoll-Reste ein klitzekleines bisschen zu dezimieren.


Nun können die Füße unserer Kinder sich über kunterbunte Reste-Socken freuen.
Na gut, diese hier sind nicht sooo bunt, aber dafür habe ich wirklich den kompletten Woll-Rest von diesen Socken verbraucht. Und da die Farbvorlieben der jüngeren Tochter momentan zwischen blau - schwarz - grau schwanken, sind die Socken für sie schon "Total bunt, Mama!!!" ☺


Die große Tochter dagegen liebt es farbenfroh und mag am liebsten ihre Socken gar nicht ausziehen.
Und besonders schön findet sie, dass sie von den meisten Resten auch die "ersten" Socken hat.


Unser Jüngster zeichnet sich gerade durch ungebremstes Wachstum aus, nicht nur in die Höhe, sondern auch in die (Fuß-) Länge.
Also kam er auch in den Genuss von Reste-Socken, allerdings in Jungs-Farben. 
Diese hier habe ich als Blender-Socks gestrickt.


Noch viiiiele Reste-Knäulchen rollen in meinem Korb herum, also werden wohl noch einige kunterbunte Socken-Paare entstehen. Spaß macht es ja sehr, in den Farben zu schwelgen, aber vor dem Vernähen der Fäden grusele ich mich schon ...

Liebe Grüße schickt euch
Doro 




Kommentare:

  1. So schöne Farben und das alles aus Resten...... trotz dem vielen vernähen, der Aufwand lohnt sich!
    Liebe Grüsse
    Berni

    AntwortenLöschen
  2. Immer wenn ich deine tollen Socken seh wünschte ich, dass ich auch stricken könnte! Ich bin nämlich bekennende - sobald es kälter als 15 grad ist Wollsocken Trägerin!!!

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein Sockenfest hier bei Dir. Ich kann die Sockenliebe Deiner Kinder nur zu gut verstehen, wühlen doch meine täglich im Schrank bis sie Mamas oder Omas selbstgestrickte Füsschenwärmer finden ;-) Nichts anderes wollen sie mehr. Die Restwolle möchte ich auch noch verarbeiten, die ist viel zu schön um liegenzubleiben. Du hast das toll gemacht!
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Socken, die superbunten haben es mir besonders angetan. Auch das Muster ist schön (fügt sich der Farbexplosion gut unter). Die verschiedenen Vorlieben für Fersenformen finde ich immer wieder interessant.
    Ganz lieben Gruß,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Oh liebe Doro,
    so wunderbare Socken hast du gestrickt. Ich sträube mich noch, da ich stricken mit dem Nadelspiel eigentlich nicht mag, aber vielleicht sollte ich es dir gleichtun. Mir jedenfalls gefallen deine bunten Welten! LG Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Ach wie schööööön sind die denn. Die bunten gefallen mir auch besonders gut.
    Reste hab ich auch genügend, nun sollte ich doch auch mal ein paar Restesocken stricken .... wenn dieses und jenes fertig ist. *g*

    Liebe Grüße
    Irene

    AntwortenLöschen
  7. Da ist man ja von den Socken! Mir gefallen übrigens die Blaumelierten am besten, von Wegen Jungens-farben und so! Socken und Stulpen handgestrickt, was gibt es schöneres an den Füßen und den Armen... und ich bin auch ein großer Fan von Kalekos Gedichten! liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
  8. Vernähen ist das schlimmste....
    Aber die Socken sind cool ;)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  9. Restesocken machen wirklich Laune :D. Deine sind sehr schön geworden. Blender will ich auch mal probieren, aber mir spuckt noch eine andere Variante im Kopf rum von den Socken, die ich jüngst genadelt habe und apropos Vernähen mit der Russian Join Methode kann man sich überlisten. LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  10. Doro! Einfach nur wunder-wunder-schön, deine Restesocken.
    Bei dieser Farbenpracht vergisst du vll doch das Unangenehme am Vernähen. :))
    Hab's gut, deine Gisa

    AntwortenLöschen

Danke für alle lieben Worte!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...