Sonntag, 5. Oktober 2014

Sonntagsfreude



 In der vergangenen Woche waren wir zum ersten Mal in der Stadt von Goethe und Schiller.
Obwohl wir gar nicht so weit entfernt wohnen, waren wir noch nie dort.


Aber nun sind wir ganz und gar begeistert.
Dort begegnet einem Geschichte auf Schritt und Tritt.


Herzog Karl August bewacht seit Jahr und Tag die Bibliothek seiner Mutter Anna Amalia und die Musikhochschule Franz Liszt.


Wer ein Faible für historische Gebäude hat, kommt hier voll auf seine Kosten und ganz sicher werden wir in der nächsten Zeit dort mal eine Stadtführung mit machen. Denn nun werden wir sicher öfter hin fahren - unseren Sohn besuchen ...


Dieser Stuhl steht vor der Bauhaus-Uni. Wahrscheinlich ein Sinnbild für das Studentenleben: Man kann durchaus rumsitzen, wenn man es schafft ... ☺


Ein lachendes und ein weinendes Auge habe ich. 
Ich freue mich sehr zu erleben, wie unsere Kinder ihren eigenen Weg suchen, finden und gehen. Aber andererseits ist für mich es als Mutter eine Herausforderung, sie ziehen zu lassen ...
Sonntagsfreude der besonderen Art.

Habt einen guten Start in die neue Woche - wir freuen uns auf ein paar Tage Herbst-Urlaub ☺
Liebe Grüße schickt euch
Doro

Kommentare:

  1. Loslassen ist wohl die schwerste Übung in der Liebe.
    Dir auch eine schöne Woche!

    AntwortenLöschen
  2. ...loslassen in Weimar, das ist doch besonders schön. Ich übe das loslassen schon ein Jahr und das Verhältniss zu meinem Sohn ist intensiver und entspannter geworden.
    liebe Grüße von Silke

    AntwortenLöschen
  3. Müttern und Söhnen sagt man ja eh eine sehr enge Bindung nach. Sicher werdet ihr die kommende, neue Zeit ganz intensiv erleben. Jeder eben auf seine Art. Und es ist ja auch wunderbar, dass es ihn in so eine schöne Stadt verschlagen hat.
    Ganz liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  4. Das ist aber eine sehr schöne Sonntagsfreude!!!
    Ich mag Weimar total gerne.
    Liebe Grüße
    Frau Alberta

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen!
    Weimar ist wirklich eine schöne Stadt.
    Wir waren da mit der Schule.
    Viele Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  6. Wahnsinnig schöne Fotos!!
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Bilder aus einer tollen Stadt!
    Wir waren zum letzten Mal vor den Hasenkindern in Weimar, das ist wirklich schon eine Weile her. Dabei haben wir es auch nicht weit - wir sollten unbedingt mal wieder einen Besuch dort einplanen, mit den Hasenkindern :-)


    Liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Doro,

    das sind wunderschöne Bilder aus Weimar. Dankeschön
    Ich kann mich auch noch sehr gut erinnern - loslassen- das war auch nicht so einfach für mich.
    Meine Tochter ist fröhlich gegangen und ich ...... es dauerte eine Weile bis man sich daran gewöhnt hat.Aber es ist dann ein neuer, schöner Abschnitt, man besucht sich dann.
    Für die Kinder ist dieser Abschnitt sehr,sehr wichtig.!

    GLG und eine schöne Woche

    Tina

    AntwortenLöschen
  9. Oh - Weimar!!!! Wie schöööön!! Da waren wir ja im Frühjahr, und es hat uns sooo gut getan!
    Auszug steht bei uns irgendwie auch bald an, und das ist gut und richtig so. Bestimmt wird es mir zuerst auch ganz eigenartig vorkommen, wenn die Große ihrer ganz eigenen Wege geht, aber ich find's gut!

    Liebe Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Doro,
    Danke für diese Bilder. Eine Stadt wie Weimar ist eine Reise wert, auf jeden Fall. Tja, und die lieben Kinder ... ich glaube wohl, dass der Auszug ein schwerer Schritt ist - zunächst. Doch dann wirst Du auch die neu gewonnene Zeit schätzen und mit Kreativität füllen können. Das wünsche ich Dir sehr.
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen

Danke für alle lieben Worte!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...