Samstag, 6. Dezember 2014

Weihnachtskuchen


Ich bin jedes Jahr auf der Suche nach kleinen Weihnachtsfreuden für Kollegen, Freunde und Weihnachtswichtel.
Zu meinem Geburtstag brachte Constance mir einen kleinen Geburtstagskuchen im Glas vorbei.
Das fand ich eine total schöne Idee - und deshalb gibt es für alle dieses Jahr
"Weihnachtskuchen im Glas".


Ich war erst ein bisschen unsicher, ob das wirklich funktioniert, aber todesmutig habe ich gleich mal die doppelte Menge Teig angerührt und in die Gläser gefüllt.
Das sieht schon etwas speziell aus, finde ich ...


Nach ca. 30 Minuten bei 150°C Umluft füllte der Kuchen das Glas fast vollständig aus.
Dann musste ich nur noch die Deckel drauf schrauben, die Gläser stürzen - und fertig.
Ich konnte natürlich den Kuchen nicht verschenken, ohne wenigstens probiert zu haben. So ganz traute ich dem Frieden nämlich nicht.
Aber, ihr könnt es glauben, er war richtig richtig lecker!
Falls ihr nun auch Appetit bekommen habt oder noch kleine Weihnachtsfreuden verschenken wollt, habe ich mein Rezept mal für euch aufgeschrieben. Es reicht für 6 Gläser a 300ml:


Wundersamerweise fand unser Student heute in seinem Stiefel auch solch ein Glas ... ☺
Ich hoffe, ihr hattet auch einen fröhlichen Nikolaustag?
Einen schönen zweiten Advent wünscht euch
Doro

Kommentare:

  1. ...so eine schöne Idee...hab eine gute Zeit..,herzlich radattel

    AntwortenLöschen
  2. Geniale Idee! Wir haben schon Weihnachtsmarmelade und Kakaomischungen verschenkt, da wäre Kuchen in diesem Jahr eine tolle Abwechslung :-)

    Hast Du spezielle Gläser genommen? Den Fotos nach tippe ich auf gewöhnliche Marmeladengläser, richtig?
    Liebe Adventsgrüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Doro
    Du bist meine Rettering! Ich habe schon so viele verschiedene selbstgemachte Dinge verschenkt
    (letztes Jahr waren es Socken)...und auch ich habe auch schon Kuchen im Glas gebacken.... keine Ahnung wieso ich noch nicht drauf gekommen bin den zu verschenken ;o)
    Ich gehe mal davon aus dass die erste Zutat in Deinem Rezept Butter ist.... dann mach ich das mal so ;o)
    Liebe Grüße
    und einen schönen zweiten Advent
    ute

    AntwortenLöschen
  4. Das "g" darfst du mir zurück geben ;o)))

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Doro,
    eine schöne Idee! Danke für das Rezept. Vielleicht kann ich mich dann nächste Woche ans Werk machen und ein paar Gläser verschenken...
    Lieber Nikolausgruß, Charly

    AntwortenLöschen
  6. Das ist aber eine klasse Idee, liebe Doro!! Kuchen to go.. lächel!! Das werde ich bestimmt auch mal ausprobieren. Dir einen schönen, besinnlichen zweiten Advent! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Doro,
    die Idee gefällt mir. Wir haben vor zig Jahren mal Kuchen im Glas in der Schule gemacht und nun kommt es wieder. Ich muss mal im alten Rezeptordner schauen, ich glaube es war Marmorkuchen. Und damals war das Thema "Haltbarkeit". Ich kann mich aber noch erinnern, das es viel größere Gläser waren und wir den Kuchen nachher aufgeschnitten haben.
    Ich denke alle Beschenkten werden sich riesig freuen!
    LG zu Dir und hab einen schönen Advent
    Manu

    AntwortenLöschen
  8. Super Idee, das wollte ich auch schon lange ausprobieren. Danke fürs Rezept, habe es gleich gespeichert!
    Ganz schönen 2. Advent
    Liebe Grüsse
    Berni

    AntwortenLöschen
  9. Meine liebe Doro, das habe ich schon so oft gelesen, das mit dem Kuchen im Glas - aber selbst noch nie probiert. Deine Geschenkidee finde ich ganz wunderbar, und vielleicht sollte ich wirklich mal selbst probieren! Ich schicke dir ganz liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  10. Das ist eine wunderbare Geschenkidee. Letztes Jahr haben die Kindergartenkinder den Eltern so ein Geschenk gemacht. War sehr lecker :-) Danke für`s Rezept.
    Liebe Grüße und einen schönen 2. Advent.
    Manuela

    AntwortenLöschen
  11. Glaskuchen sind eine tolle Sache und halten sich auch eine Weile lecker saftig. Dieses Jahr sind wir nicht dazu gekommen, dein Rezept, Doro, werde ich aber für ein ruhiges Stündchen aufbewahren. Heute steht erst einmal Spritzgebäck auf dem Programm.
    Liebe Grüße und einen gemütlichen 2. Advent, Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Hoffentlich hat dem Studenten der Kuchen geschmeckt ;)
    Sag mal, ist der Kuchen haltbar???
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen

Danke für alle lieben Worte!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...