Mittwoch, 29. Januar 2014

Bunte Träume

Lasst uns immer in den großen Traum des Lebens
kleine bunte Träume weben.
Jean Paul

Bunte Träume - die habe ich momentan schon etwas nötig. Das klitzekleine bisschen Schnee, dass hier liegt. schafft es nicht, dass dicke dichte Grau zu vertreiben.
Deshalb habe ich mir bunte Träume - nicht gewebt - sondern gefärbt.
Und (fast) ganz ohne vorsätzliche Bestimmung ☺, einfach nur aus Spaß an bunt.

Sockenwolle ohne ...


... und mit Glitzer ...


... eine weiche Wolle-Seiden-Mischung ...


... ein Neuseelandlamm- Kammzug in Sonnenfarben ...


... und noch mal eine Wolle-Seiden-Mischung, die ich sofort - ohne Strangfoto - gewickelt und angestrickt habe:


Und weil ich immer noch nicht genug habe von Farben, spinne ich.
Total gern und mit Genuss Batts von Constance. 
Während sich draußen der Winter nicht so richtig entscheiden kann, verspinne ich eine wunderbar weiche Merino-Maulbeerseiden-Glitzernylon-Mischung, die den absolut passenden Namen "Indian Summer" trägt.


Für alle eure lieben Worte danke ich euch SEHR! 
Damit macht ihr mein Leben auch richtig schön bunt!

Viele kleine bunte Träume in dieser Woche wünscht euch
Doro










Samstag, 25. Januar 2014

Gestatten: Siegfried!



Ist er nicht ein Prachtstück? ☺
Für Constance von schnirkellos durfte ich diesen tollen Schalkragen probestricken. 
Erst war ich ein bisschen skeptisch, ob ich die Richtige dafür wäre ...
Dann brauchte ich dringend ein "Opfer", was sich aber schnell in meinem jüngsten Patenkind fand.
Und dann brauchte ich natürlich auch die passende Wolle in seinen Wunschfarben.
Also zuerst gefärbt: reine Merino mit einer Lauflänge von 230 m auf 100g.


Das Stricken nach dieser Anleitung machte total viel Spaß und war überhaupt nicht kompliziert.
Und durch das ständige Wechseln der Farben war es sehr kurzweilig.

Hier könnt ihr den Siegfried mal mit hochgeschlagenem Hals sehen:


Er ist wirklich kuschelig warm, nicht nur am Hals.
Und auch der Abschluss gefällt mir gut:


Fazit: eine wirklich gute Anleitung und ein tolles Design! 
Vielen Dank, dass ich für dich stricken durfte!

Weil das Stricken so viel Spaß gemacht hat und ich insgesamt für den Schalkragen von jeder Farbe nur 50 g verbraucht habe, strickte ich kurzerhand auch noch die dazu passende Mütze Tychus.


Da mir gerade ein lebendes Modell fehlte, durfte diese ehrenwerte Aufgabe unser neuer Mitbewohner übernehmen. Der zum Dank auch den Namen behalten darf ☺

Dieses Set stricke ich ganz bestimmt noch öfter ...

Mit einem Blick in den herrlichen Abendhimmel schicke ich euch liebe Grüße
- und den Himmelsblick schicke ich zur Raumfee.


Habt ein schönes gemütliches Wochenende!
Doro




Dienstag, 21. Januar 2014

Hüftschmeichler


Nach wirklich langer Zeit habe ich nur für mich etwas gestrickt. 
Etwas, das ich bei Constance gesehen hatte, für wirklich praktisch befand und schon ganz lange stricken wollte.
Und als ich dieses Garn aus Neuseelandlamm gesponnen hatte, wusste ich auch bald, was daraus werden sollte. 


Erst musste ich noch diverse Wünsche der Kinder "abarbeiten", aber dann ...


Mit Nadelstärke 4 und kraus rechts ging es ganz flott und machte mir total Spaß. Ich brauchte einfach nur entspannt vor mich hin zu stricken. Dabei konnte ich sogar Biathlon gucken ... ☺
Und ich fand es richtig schade, dass er so bald schon fertig war, 
mein Hüftschmeichler.

Ich habe im Sommer auf dem Stoffmarkt ein paar ganz schöne Knöpfe gefunden. Einer davon passte farblich genau zur Wolle und sieht dazu noch sooo schön frühlingshaft aus ...


  
Wenn mein Hüftschmeichler ausgebreitet da liegt, kann man den Farbverlauf der Wolle richtig schön sehen.


Ich mag ihn total gern - er wärmt nämlich wirklich gut.
Und das ist bei diesem nasskalten Wetter nicht zu verachten.


Bei uns gibt es in ein paar Wochen Winterferien, aber davor wollen noch einige Zeugnisse geschrieben werden.
Zur Entspannung und zwischendurch stricke ich deshalb weiter kraus rechts, eine Anleitung von Constance zur Probe: 


Was dabei heraus gekommen ist, zeige ich euch nächstes Mal.

Bis dahin schicke ich euch mit den ersten Blüten in diesem Jahr liebe Grüße - und den Hüftschmeichler schicke ich zum creadienstag
Doro








Sonntag, 19. Januar 2014

Sonntagsfreude


Gestern hatten wir Klassentreffen.
Zum sicher schon zehnten Mal und anlässlich unseres 25jährigen Schulabschlusses.
Ich kann es kaum glauben ...
So fing damals alles an:


Wir waren 30 Kinder - und sind auch bis zur 10.Klasse vollständig geblieben.
Wir haben wirklich viele Höhen und Tiefen zusammen erlebt, vom Tod verschiedener Elternteile bis Trennungen, schwere Krankheiten und Unfälle, ...
Aber wir sind zu einer großen, verschworenen Gemeinschaft zusammen gewachsen.
Wir wohnten alle im selben Dorf und trafen uns fast jeden Tag auch nach der Schule zum Spielen, später zum Quatschen und machten so manchen Ausflug zusammen.



Gestern haben wir uns nun (fast) alle wieder getroffen. Und obwohl wir mittlerweile über das ganze Land verstreut sind und uns nur selten sehen, ist es doch immer noch so, als ob wir erst vor kurzem die Schultür zum letzten Mal hinter uns zugemacht haben.
Wir haben viel zu erzählen, wir lachen viel zusammen und erinnern uns. Und was der eine nicht mehr weiß, dass weiß auf jeden Fall jemand anderes.
Von außen besehen, saßen da im Restaurant am langen Tisch viele Leute im "mittleren Alter".
Aber wenn ich am Tisch entlang gesehen habe, sah ich immer noch die Jungen und Mädels aus meiner Klasse.
Es war einfach schön. Und ich freu mich schon auf das nächste Mal!

Einen schönen Sonntag wünscht euch
Doro

Noch mehr Sonntagsfreuden findet ihr bei Maria.

Dienstag, 14. Januar 2014

Geschüttelt, nicht gerührt ...


oder: geringelt, nicht gestreift.


Unsere große Tochter wünschte sich zu Weihnachten einen gestrickten Pulli, bitte geringelt.
Der Wunsch wurde schon gegen Ende des Sommers geäußert, wahrscheinlich, damit Mutter es auch wirklich bis Weihnachten schafft ☺
Und das war auch ganz gut so. 
Ich wollte für dieses Projekt unbedingt pflanzengefärbte Wolle verwenden, aber nicht alle Färbungen entsprachen meinen Farb-Vorstellungen ...
Also habe ich gefärbt, bis die Stränge zusammen passten. Mit roten, orangen und lila Dahlien, mit Krapp und Walnussblättern. Und als i-Tüpfelchen kam noch ein Strang ungefärbte Merino-Wolle zum Einsatz.



Dann habe ich gestrickt und gestrickt und gestrickt und ... - ihr könnt es euch denken.
Zwischenzeitlich hatte ich arge Bedenken, dass ich Weihnachten verschieben müsste, so um zwei, drei Wochen. Aber ich habe den Termin eingehalten und: 

Heraus gekommen ist ein fröhlich geringelter Pulli.


Die Farben habe ich immer auf dem Rückenteil gewechselt. 


Und am Ende hatte ich noch von jeder Farbe ein kleines Knäuel übrig. 
Für noch einen Pulli wird es sicher nicht reichen, aber vielleicht für einen Pullunder - wenn ich wieder Lust habe ☺


Jetzt stricke ich erst mal an kleineren Projekten - und im Moment Probe für eine Anleitung für einen tollen Schalkragen.

Liebe Grüße schickt euch
Doro


Samstag, 11. Januar 2014

Sonntagsfreude

... ist Freude am gemeinsamen Spielen.

Manchmal nur zu zweit ...


... manchmal mit leckerer Nascherei ...


... gern unser aktuelles Lieblingsspiel "Qwirkle", leider nur zu viert ...


... aber manchmal eben auch mit der ganzen großen Familie.
Das ist das Schönste.


Und schön ist auch, dass für unsere Kinder nicht immer das Gewinnen im Vordergrund steht, sondern das Zusammensein. Ihr solltet uns mal hören ... ☺
( und natürlich ist der Jubel besonders groß bei dem, der gewinnt ☺)

Wie ist das bei euch? Spielt ihr gern?

Habt einen schönen entspannten Sonntag - und vielleicht ja auch ein wenig Glück beim Spielen!
Liebe Grüße schickt euch
Doro

... und noch mehr Sonntagsfreuden findet ihr bei Maria



Mittwoch, 8. Januar 2014

Schlicht und einfach ...




Unser großer Sohn wünschte sich zu Weihnachten Schal und Mütze, schlicht und einfach und möglichst neutral.
Zur Bescherung machte er dann große Augen, als er sein Geschenk auspackte:
Darin waren drei schöne Stränge Wolle, extra für ihn gefärbt: einmal in dunklem Grau aus Merino und zweimal ein weiches Merino-Seiden-Gemisch in silbergrau. Eigentlich wollte ich noch ein Nadelspiel dazu packen, damit das Do-It-Yourself-Paket komplett wäre, aber das habe ich mir doch verkniffen ☺
Er schaute auch so schon ziemlich verblüfft ...

Zwischen den Jahren hab ich ihm dann seinen Wunsch erfüllt. 
eine Mütze nach einer Anleitung von Wollige Zeiten.


Sehr optimistisch begann ich dann den Schal zu stricken, mit 60 Maschen im Halbpatent.
Ich habe sogar die übrigen 50 Gramm von der Mütze mit eingestrickt, aber trotzdem war der Schal noch viel zu kurz. Also blieb nichts weiter übrig, als nachzufärben - und ich habe wirklich genau den Farbton noch mal getroffen, ein glänzendes Silbergrau.


Am Ende wurde der Schal ca. 1,80m lang und von den insgesamt 350g Wolle blieb ein Faden von nicht ganz einem Meter übrig.




Unser Sohn hat sich gefreut und mir hat das Stricken total viel Spaß gemacht.
(Auch wenn man beim Anschauen der Fotos meinen könnte, ich hätte zwei verschiedene Mützen und Schals gestrickt, aber es ist wirklich nur je ein Teil ☺ Auf dem vierten Foto stimmen die Farben mit dem Original so ziemlich genau überein.)


Die Mütze schicke ich heute zum MützenMittwoch bei Frau Pancha und jetzt stricke ich weiter an dem Teil nur für mich ...

Liebe Grüße schickt euch
Doro





Dienstag, 7. Januar 2014

Drei aus Dreiundzwanzig



Aufregend war sie, meine erste Verlosung!
Und schön war´s, dass ihr mitgemacht habt!
Und schade ist es, dass ich nicht für jede von euch einen Preis habe!
Ich wollte auch gar nicht gern selber die Lotto-Fee sein. Zum Glück habe ich noch ausreichend andere weibliche Wesen in der Familie, die dieses Amt übernehmen konnten.
In diesem Fall unsere jüngere Tochter.


Und hier kommt er, der erste Preis:


Der Strang Wolle macht sich auf den Weg zu Rosalie.

Der zweite Preis, die Häkelspitze, reist zu Mela.


Und der dritte Preis, die handgesiedete Seife, erfreut hoffentlich Galina.


Herzlichen Glückwunsch euch!
Nun müsst ihr mir nur noch eure Adressen schicken ( meine e-mail-Adresse findet ihr im Profil ) und dann machen sich die Preise auf die Reise.

Und solange ich warte, stricke ich ein bisschen. Aus selbst gesponnener Wolle und nur für mich ... ☺


Ganz liebe Grüße schickt euch
Doro







Samstag, 4. Januar 2014

Samt und ...

... nein, nicht Seide, sondern Jersey.


Unsere Mädels und die Tochter meiner Freundin wünschten sich Loops.
Schön breit, kuschelweich und  - ganz wichtig! - mit Punkten.


Zwischen den Jahren hatte ich Zeit und machte mich voller Optimismus ans Werk. 
Allerdings wurde ich ziemlich schnell gebremst. Der Jersey war sehr ungleichmäßig geschnitten und passte irgendwie gar nicht so richtig auf den Samt ...
Egal, ich hab mich durchgebissen und die drei Loops genäht. Spaß hat es nicht so richtig gemacht, aber die Mädels waren begeistert. Und das ist ja die Hauptsache. 
An Silvester zur gemeinsamen Party konnten sie im Partner-Look gehen ☺ 


Warm halten sie wirklich, die Loops. Obwohl man das bei diesen Temperaturen eigentlich gar nicht braucht.
Bei uns im Garten blüht schon die erste Anemone!
 Das ist doch unglaublich, oder?


Liebe Grüße schickt euch
Doro





Donnerstag, 2. Januar 2014

Neujahrsgrüße und Dankeschön


Nun ist das neue Jahr schon fast zwei Tage alt. 
Und zwar verspätet, aber trotzdem von Herzen, wünsche ich euch ein gesegnetes, farbenfrohes Jahr 2014!

Für alle eure lieben Worte im vergangenen Jahr und so manchen netten Kontakt hier möchte ich euch ein dickes DANKESCHÖN sagen. 
Ohne euch würde das Bloggen nicht mal halb so viel Spaß machen!

Auch für die vielen vielen Anregungen und Ideen, die ich bei euch "erstöbern" durfte, danke ich euch sehr. Das ist immer wieder wie kleine große Geschenke bekommen ☺

Und deshalb möchte ich euch auch etwas von mir schenken und drei Dinge unter euch verlosen:


Als ersten Preis einen Strang Wolle mit Seide in den Farben eines Wintermorgens,
für Mütze, Stulpen oder ein kleines Tuch... ,


als zweiten Preis eine Filethäkelspitze zum Verschönern von Kissenbezügen oder als Deko... ,


und als dritten Preis eine kleine handgesiedete Seife "White Linen" ( von mir selbst gekauft ☺) und passend dazu zwei Leinenherzen.


Wer mag und Lust hat, kann bis zum 6. Januar einen Kommentar unter diesem Post hinterlassen.
Gern dürft ihr auch das erste Foto verlinken...
Und dann werden drei liebe Menschen sich (hoffentlich) freuen dürfen.

Ich bin gespannt ☺
 und schicke euch ganz liebe Grüße!
Doro









LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...