Mittwoch, 26. Februar 2014

Zwischendurch ...


Gestern Abend 18.00 Uhr:
Es dämmert und ich hänge die erste Wäsche in diesem Jahr nach draußen auf den Wäscheboden.
Die Glocken der Kirchturm-Uhr mitten im Dorf läuten zum Feierabend.
Ein paar Meisen sitzen im Kirschbaum und zwitschern sich zu, während eine Amsel oben in den Buchen leise ihr schönstes Frühlingslied probt.
Und in mir drin klingt es mit: es wird wirklich und tatsächlich und ganz sicher Frühling!


Auch wenn der Winter vielleicht noch einen letzten Versuch starten sollte ... ganz egal! 
Es wird Frühling!

Ich musste ihn unbedingt auch in die Wohnung holen, den Frühling.
Mit Narzissen-Zwiebeln in Weckgläsern.
Damit sie nicht ganz schmucklos sind bis zur Blühte, habe ich die Gläser schnell einfach so, mal zwischendurch, mit Hanf-Schnur behäkelt.


Das Schöne daran ist, dass solche Häkeleien wetterfest sind und sicherlich demnächst dann auf den Balkon und die Terrasse ziehen werden.
Ach, wie ich mich schon darauf freue ... !


Liebe frühlings-ahnende Grüße schickt euch
Doro






Samstag, 22. Februar 2014

Immer wieder samstags ...


... kann man gemeinsam mit der Raumfee und vielen anderen in den Himmel schauen.
Mitte dieser Woche saßen wir gemütlich beim- zugegeben späten - Nachmittagskaffee.
Zwischen den Giebeln der Nebengebäude konnte man ein Stück Himmel sehen. Aber das genügte schon, um meinen Kaffee stehen zu lassen und in Windeseile auf den Dachboden zu steigen.
Denn so sah der Himmel aus:



Gewaltig, oder?

Aber ich kann den Himmel natürlich nicht nur aus dem Dachfenster sehen! 
Wir wohnen hier auf dem Land, also gibt es eigentlich überall Himmel. ☺
Neulich beim Spazierengehen schaute ich deshalb auch nach oben, in den schönsten Vorfrühlingshimmel.


Und ganz inspiriert von diesem Himmelsblick färbte ich ein Lace-Garn aus einem Wolle-Seiden-Gemisch für ein Geburtstagstuch für meine Freundin.


Das werde ich jetzt mal anstricken.

Habt ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße schickt euch
Doro








Donnerstag, 20. Februar 2014

Gut bemützt ...

 ... wird unser großer Sohn nun sein, wenn er morgen für vier Wochen "die Welt bereist".


Deshalb bekommt er seine Geburtstagsmütze auch schon heute, obwohl es bis zum Geburtstag noch ein paar Tage dauert.
Gewünscht hatte er sich eine Häkelbeanie, passend zu seinem Schal aus pflanzengefärbter Wolle.
Hm ... den Schal hab ich schon Anfang vorigen Jahres gestrickt und die Wolle bis auf den letzten Faden dafür verbraucht.
Aber - zum Glück waren noch diverse Knäule von diesem Pulli übrig.


Und obwohl es verschiedene Färbungen sind, passen Schal und Mütze gut zusammen.
Das ist eben der Vorteil bei Pflanzenfarben ...
Gehäkelt habe ich die Mütze aus reiner Merino mit doppeltem Faden und mit halben Stäbchen. Das ging schön schnell mit einer Häkelnadel Stärke 4.


Gut bemützt ist auch schon seit einiger Zeit unser Jüngster, allerdings in nicht ganz so "harmonischen" Farben, sondern ziemlich schrill ☺
Aber GENAU SO wollte er seine Mütze haben. 
Und so schnell kann man ein Kind glücklich machen ...


In dieser Woche wird seine Mütze auch zum ersten Mal im Schnee ausgeführt - beim Skifahren in den Alpen mit meinem Papa.

Ganz herzlich möchte ich mich bei euch für alle lieben Kommentare bedanken und meine neuen Leserinnen willkommen heißen! 
Liebe Grüße schickt euch
Doro








Dienstag, 18. Februar 2014

Just for little girls ...


Ich durfte wieder für Constance Probe stricken, ein ganz wunderschönes (Vor-) Frühlings-Set für Mädels.


Vor einiger Zeit habe ich einfach einen Strang Wolle/Seide ziemlich planlos in meinen Farb-Resten "gewälzt" und war nicht wirklich begeistert vom Ergebnis. Darum gibt es auch kein Strang-Foto - gleich nach dem Trocknen wanderte das Garn in meine große Truhe zum Vergessen.
Aber dann dachte ich mir, für einen Probestrick wäre es doch nicht ganz ungeeignet ☺


Verstrickt gefiel mir die Färbung sogar richtig gut. 
Also gab es zuerst einen Schalkragen für Prinzessinnen ...


... und dann eine Frühlingsmütze  mit dem gleichen Muster.


Beides ließ sich sehr schön stricken und hat viel Spaß gemacht.
Und weil ich selber hier kein "little girl" mehr habe, bekommt das Set die Tochter der Designerin.
Und das ist doch nur recht und billig, oder? ☺
Verbraucht habe ich für die Mütze ca. 33g und für den Schalkragen ca. 56g Wolle. Nun habe ich noch einen kleinen Rest übrig und hoffe, dass Constance auch dafür eine gute Idee hat ... ☺


Nun schicke ich das Set schnell zum creadienstag  und bin gespannt, was dort heute für kreative Kunstwerke zu bestaunen sind!

Liebe Vor-Frühlings-Grüße schickt euch 
Doro


Sonntag, 16. Februar 2014

Just for girls ...


... und zwar für ein älteres, nämlich für mich ☺!


Ich hibbelte schon seit dem Färben um diesen Strang herum.
Sockenwolle mit Glitzer - eben nur für Mädchen.
Und zum ersten Mal als "Chamäleon" gefärbt. Ich war total gespannt, wie dieser Strang dann wohl verstrickt aussieht.


Ein bisschen habe ich rumprobiert, denn die Farben "schluckten" manche meiner Lieblingsmuster einfach.
Dann stieß ich auf das Muster der Mojo light. Das Stricken hat viel Spaß gemacht und dieses Muster wird ganz sicher noch andere Socken zieren!


Und nun bin ich absolut glücklich mit meinen Glitzersocken ☺


Mit ihnen an den Füßen verziehe ich mich jetzt auf die Couch, genieße den freien Tag und versuche mich an meinem nächsten Projekt ...

Ich hoffe, ihr habt einen ebenso schönen Sonntag und schicke euch liebe Grüße!
Doro








Samstag, 15. Februar 2014

In heaven


Die schönste Stelle für mich, um in den Himmel zu gucken, ist auf dem Hausboden am Dachfenster nach Westen.

Und dort konnte ich am Donnerstag in diesen wunderbaren Vorfrühlings-KurzvorSonnenuntergangs-Himmel schauen:


... und schaute und schaute ...


... und konnte mich nicht satt sehen.
Was hab ich für einen tollen Platz zum "in den Himmel gucken"!


Bei der Raumfee könnt ihr noch mehr Himmelsblicke genießen.

Liebe Grüße schickt euch
Doro




Sonntag, 9. Februar 2014

Sonntagsfreude ...

... in blau-weiß


In der vergangenen Woche haben wir - für meinen Mann spontan, für mich von langer Hand vorbereitet ☺ - unsere Küche gemalert.
Nach vielen Jahren in warmen Orange strahlt sie nun in frischem Weiß.


Ich kann mich gar nicht an meiner hellen Küche satt sehen!


Einen Ehrenplatz hat mein altes Rezeptbuch bekommen. Meine Mama hat es uns damals zur Hochzeit geschrieben und es ist das meist gelesene Buch im Haus - und wir lieben Bücher ...!


Nun warten wir auf unsere neuen Stühle, fast ganz in weiß ☺
Und dann werde ich auch noch neue Vorhänge nähen. Beim Möbelschweden habe ich wunderschönen Stoff in blau-weiß gefunden und die passende Häkel-Spitze habe ich schon begonnen.
Ach, ich freu mich ... ☺


Ich wünsche euch einen erholsamen gemütlichen Februar-Sonntag!
Liebe Grüße schickt euch
Doro




Samstag, 8. Februar 2014

In heaven




Diesen Sonnenaufgang konnte ich direkt vom Fenster auf Arbeit genießen.
Da könnte ich einfach nur stehen und schauen und staunen ...
Gut, dass es Smartphones gibt, so kann ich meinen Himmelsblick mit euch teilen. ☺
Und nun schicke ich meinen Morgenhimmel zur Raumfee, bei der man jeden Samstag in den Himmel schauen kann.

Einen schönen Samstag wünscht euch
Doro

Donnerstag, 6. Februar 2014

Kunterbunt

Ich habe es tatsächlich geschafft, meine Sockenwoll-Reste ein klitzekleines bisschen zu dezimieren.


Nun können die Füße unserer Kinder sich über kunterbunte Reste-Socken freuen.
Na gut, diese hier sind nicht sooo bunt, aber dafür habe ich wirklich den kompletten Woll-Rest von diesen Socken verbraucht. Und da die Farbvorlieben der jüngeren Tochter momentan zwischen blau - schwarz - grau schwanken, sind die Socken für sie schon "Total bunt, Mama!!!" ☺


Die große Tochter dagegen liebt es farbenfroh und mag am liebsten ihre Socken gar nicht ausziehen.
Und besonders schön findet sie, dass sie von den meisten Resten auch die "ersten" Socken hat.


Unser Jüngster zeichnet sich gerade durch ungebremstes Wachstum aus, nicht nur in die Höhe, sondern auch in die (Fuß-) Länge.
Also kam er auch in den Genuss von Reste-Socken, allerdings in Jungs-Farben. 
Diese hier habe ich als Blender-Socks gestrickt.


Noch viiiiele Reste-Knäulchen rollen in meinem Korb herum, also werden wohl noch einige kunterbunte Socken-Paare entstehen. Spaß macht es ja sehr, in den Farben zu schwelgen, aber vor dem Vernähen der Fäden grusele ich mich schon ...

Liebe Grüße schickt euch
Doro 




Sonntag, 2. Februar 2014

Sonntagsfreude


SOZUSAGEN GRUNDLOS VERGNÜGT


Ich freu mich, dass am Himmel Wolken ziehen
und dass es regnet, hagelt, friert und schneit.
Ich freu mich auch zur grünen Jahreszeit,
wenn Heckenrosen und Holunder blühen,
dass Amseln flöten und dass Immen summen,
dass rote Luftballons ins Blaue steigen,
dass Spatzen schwatzen. Und dass Fische schweigen.


Ich freu mich, dass der Mond am Himmel steht
und dass die Sonne täglich neu aufgeht.
Dass Herbst dem Sommer folgt und Lenz dem Winter,
gefällt mit wohl. Da steckt ein Sinn  dahinter.
Wenn auch die Neunmalklugen ihn nicht sehn.
Man kann nicht alles mit dem Kopf verstehn!
Ich freue mich. Das ist des Lebens Sinn.
Ich freue mich vor allem, dass ich bin.


In mir ist alles aufgeräumt und heiter:
Die Diele blitzt. Das Feuer ist geschührt.
An solchem Tag erklettert man die Leiter,
die von der Erde in den Himmel führt.
Da kann der Mensch, wie es ihm vorgeschrieben,
weil er sich selber liebt - den Nächsten lieben.
Ich freue mich, dass ich mich an das Schöne 
und an das Wunder niemals ganz gewöhne.
Dass alles so erstaunlich bleibt und neu!
Ich freu mich, dass ich ... dass ich mich freu.
Mascha Kaléko

... Besser kann ich meine Sonntagsfreude nicht ausdrücken.

Ich wünsche euch einen gemütlichen ersten Februar-Sonntag!
Liebe Grüße schickt euch
Doro

Über noch mehr Sonntagsfreuden kann man wieder bei Maria lesen.




LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...