Donnerstag, 30. Oktober 2014

Bethioua


Was für ein Name!
Was für ein toller Schnitt!


Eigentlich wollte ich diesen Schnitt erst mal nur zur Probe nähen. Und auch eigentlich nicht für mich, sondern für meine Töchter.


Aber, was soll ich sagen, dieses Shirt gebe ich nicht mehr her!
Es passt wie angegossen, ist super bequem und vom Schnitt her genau das "richtige bisschen anders" als andere Fledermausarm-Shirts ( was für ein Wort ☺)
Ich bin wirklich begeistert und sage vielen Dank an Elke, die ihren Shirt-Schnitt auf Spendenbasis zur Verfügung stellt!


Den Mädels gefällt das Shirt auch, wie schön ...
Also werden wir zusammen Stoffe aussuchen und dann kann ich in Produktion gehen ☺


Nun freue ich mich schon, nachher wieder hier zu stöbern und zu staunen und schicke euch liebe Herbstgrüße!

Doro

Dienstag, 28. Oktober 2014

Wärmendes


Gegen kalte Füße helfen Wollsocken.
Gegen kalte Hände helfen wollige Armstulpen und Handschuhe ...

Ich bin geplagte Besitzerin von beidem, also von kalten Füßen UND kalten Händen.
Deswegen stricke ich quasi das ganze Jahr Socken. Davon habe ich auch mittlerweile eine passable Anzahl ( aber immer noch nicht genug ☺)
Was fehlt, sind noch ein paar "wrist warmers" oder ganz altmodisch: Pulswärmer.


Also hab ich mir welche gestrickt, nach dem gleichen Prinzip wie diese für die Lieblingskollegin. Und immer noch aus den Resten meiner pflanzengefärbten Wolle.
In richtig schönen Herbstfarben ...


Oben häkelte ich als Abschluss einen Mäusezähnchenrand. Damit sehen die Pulswärmer nicht ganz so rustikal aus, finde ich ☺

Und schön warm halten sie auch, beim Aufsammeln der letzten späten Äpfel haben sie sich jedenfalls schon bestens bewährt.


Übrigens: hier kann man sich heute wieder viele tolle Ideen und Inspirationen holen.

Herbstliche Grüße schickt euch
Doro


Samstag, 25. Oktober 2014

In heaven



"Abendrot - gut Wetter Bot´"


... und dieses Abendrot hat gehalten, was es versprochen hat, nämlich "himmlisches" Wetter am nächsten Tag.


Mehr Himmelsblicke wie immer hier.

Habt ein wunderschönes Wochenende!
Liebe Grüße schickt euch
Doro

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Und noch einer ...


Neulich im Stoffladen, in den ich wirklich "nur mal schnell zum gucken" gegangen war, sah ich ziemlich unten und ziemlich hinten in einem Regal einen wunderschönen herbstfarbenen Stoff liegen.
Und obwohl ich wirklich "nur gucken" wollte und der Stoff nicht unbedingt das Prädikat "günstig" trug, nahm ich am Ende einen halben Meter davon mit nach Hause. Denn stellt euch vor, wenn ich das nächste Mal vorbei gekommen wäre und der Stoff wäre schon verkauft gewesen ... Drama ...☺


 Jedenfalls war klar, dass ich daraus noch einen Rock nähe.
Wieder nach meinem selbst gebastelten Schnitt, dieses Mal aber mit "Valeska"-Taschen. Schließlich sind wir schon mittendrin in der Taschentücher-Zeit ...


Leider habe ich beim Kauf des halben Meters nicht beachtet, dass der Stoff längs- und nicht querelastisch ist. Deshalb ließ er sich nicht wirklich gut vernähen. Außerdem passt der Taschenstoff zwar farblich hervorragend dazu, ist aber viel dünner als der Rockstoff. Auch keine ideale Kombination ...
Egal. Jetzt ist der Rock fertig. 
Und meine senfgelbe "Lady" passt auch gut dazu ... ☺


Mit meinem neuen Rock wandere ich nun zu RUMS und freue mich schon auf´s Stöbern dort!

Liebe Grüße schickt euch
Doro




Dienstag, 21. Oktober 2014

Aus Alt mach Neu


Vor etwa zwei Jahren strickte ich für unsere Tochter diese Stulpen.
Sie wurden gern getragen, aber durch das Lochmuster rutschten sie immer wieder nach unten, mussten hochgezubbelt werden, rutschten wieder runter ...
Jedenfalls leierten die Stulpen mächtig schnell aus.
Und dann mochte unsere Tochter sie nicht mehr und die Stulpen landeten in der hintersten Ecke der Schublade.

Dort fand ich sie vor ein paar Tagen.


Im Sommer hatte ich mir auf dem Stoffmarkt einen wunderschönen petrolfarbenen Feincord für einen Winterrock gekauft - und die Farben der Tochterstulpen passten perfekt dazu.
Also hab ich geribbelt, neu angeschlagen und einfach ein Rippenmuster gestrickt, bis die Wolle (fast) aufgebraucht war.


An den oberen Beinabschluss kam eine gehäkelte Muschelkante.
Und jetzt hab ich schöne warme Stulpen - aber noch keinen Rock dazu ☺
Na ja, es ist ja auch noch kein Winter ...


Nun freu ich mich schon darauf, heute hier wieder viele tolle Dinge zu entdecken!

Habt einen schönen Tag!
Liebe Grüße schickt euch
Doro



Sonntag, 19. Oktober 2014

Sonntagsfreude


Vierzig Kinder, viele Mitarbeiter und Millionen bunte Steine ...


... drei Tage bauen, bauen, bauen ...


 ... und eine große Stadt entstand! 




Es hat Spaß gemacht,
sogar am Ende das Abbauen und Sortieren.


Und jetzt erholen wir uns ... ☺

Sonntagsfreude ... nach einer Idee von Maria.

Kommt gut in die neue Woche!
Liebe Grüße schickt euch
Doro

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Lady Carolyn


Nachdem ich mir lauter bunte Sommershirts genäht habe, brauche ich unifarbene Basics für Herbst und Winter.
Am liebsten von jeder Farbe eines. Also, von jeder HERBST-Farbe eines, weil ich ein klassischer Herbsttyp bin ☺

Den Anfang macht Lady Carolyn in senfgelb, auch so eine von "meinen" Farben.


In der Schnittbeschreibung war die Rede von körpernahem Sitz. Weil ich das Shirt aber gern etwas legerer sitzend haben wollte, nähte ich mir eine Nummer größer.
Hm ... nun saß es ziemlich sehr leger ...


Der Ausschnitt war ziemlich groß und stand auch ein bisschen ab, also habe ich kurzerhand einen Nähgummi eingezogen.
Und auch sonst war das Shirt zu weit, deshalb nähte ich es an den Seiten jeweils 2 cm enger.


Nun passt meine Lady Carolyn zwar immer noch nicht optimal, aber ich kann sie tragen. 
Beim nächsten Versuch nähe ich sie in jedem Fall eine Nummer kleiner ...
Ich freue mich schon auf viele weitere herbstliche Inspirationen bei RUMS und schicke euch goldene Herbstgrüße!
Doro



Dienstag, 14. Oktober 2014

Wollige Umarmung


Ihr erinnert euch an diese Färbeaktion?
400 Gramm feinstes Merino-Seiden-Gemisch, aus dem ein Boxy werden sollte.


Ich war wirklich motiviert, aber 390 Maschen in einer Runde - ich sage euch, das ziiiieht sich ...
 Zwischenzeitlich musste ich für Abwechslung sorgen und etwas anderes stricken, etwas, bei dem man schneller einen Erfolg sieht ☺
Aber ich kann nicht gut mit angefangenen und nicht zu Ende gebrachten Sachen leben, also griff ich immer wieder zu den Nadeln und strickte tapfer Runde um Runde rechts. Das ist zwar langweilig, aber erträglich. Was mir wirklich keinen Spaß machte, waren die vielen Runde linke Maschen ab der Teilung in Vorder- und Rückenteil.
Trotzdem, am Ende des Sommers war es geschafft - und selbst das Vernähen der Fäden ging erstaunlich schnell.


Dann zog unsere große Tochter für ein paar Wochen weiter weg in ihren Praktikumsort. Eine aufregende Zeit für sie und für uns. Am Ende steht die Prüfung ...
Mit diesem Pulli hat sie nun ein Stück Heimat dabei, er ist fast so etwas wie eine Umarmung, eine wollige, weiche. 


Gestrickt habe ich den Boxy in Gr. 38, in der Länge etwas gekürzt und am Ausschnitt ohne Bündchen, dafür mit festen Maschen umhäkelt.
Von den 400g Wolle sind noch ca. 50g übrig - was für ein Glück, dass ich reichlich gefärbt habe!


Als nächstes stricke ich erst mal wieder "nur" Kleinigkeiten, aber mir spukt auch eine Jacke für mich im Kopf herum ... ☺

Ich wünsche euch einen wunderschönen kreativen Dienstag und schicke euch liebe Grüße!
Doro


Samstag, 11. Oktober 2014

Auszeit ...


Wir haben Herbstferien. 
Und wir haben Urlaub. 
Die perfekte Gelegenheit, ein paar Tage an unserem Lieblingsfluss zu verbringen und dabei unsere große Tochter in ihrem Praktikum zu besuchen.
Trotz des seeeehr herbstlichen Wetters haben wir diese Zeit genossen.


Wir machten eine Radtour entlang der Werra ...


... mit herrlichem Blick auf Eschwege ...


... ließen unsere Beine und die Seele baumeln ...


... träumten am Werratal-See von fernen Ufern ...


... stiegen auf den großen Leuchtberg und genossen die Aussicht auf´s Land und in den Himmel ...


... entdeckten romantische Burgen ...


... und wunderschöne alte Fachwerkhäuser ...


... nahmen uns Zeit, um zur Ruhe zu kommen ...


... und freuten uns über die herbstliche Farbenpracht, auch wenn der Himmel die meiste Zeit über Grau in allen Schattierungen zeigte.

Solche Zeiten, in denen die Uhren langsamer gehen und Termine ihre Wichtigkeit verlieren, solche Zeiten wird es erst mal länger nicht mehr geben.


Trotzdem will ich mir vornehmen, uns ab und zu Freiräume zu schaffen zum Leben und Genießen und Freuen.

 Mehr Himmelsblicke gibt es bei Katja zu bestaunen.
Und vielerlei Gründe für Sonntagsfreuden sammelt Maria.

In diesem Sinne: Habt ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße schickt euch
Doro
 



Sonntag, 5. Oktober 2014

Sonntagsfreude



 In der vergangenen Woche waren wir zum ersten Mal in der Stadt von Goethe und Schiller.
Obwohl wir gar nicht so weit entfernt wohnen, waren wir noch nie dort.


Aber nun sind wir ganz und gar begeistert.
Dort begegnet einem Geschichte auf Schritt und Tritt.


Herzog Karl August bewacht seit Jahr und Tag die Bibliothek seiner Mutter Anna Amalia und die Musikhochschule Franz Liszt.


Wer ein Faible für historische Gebäude hat, kommt hier voll auf seine Kosten und ganz sicher werden wir in der nächsten Zeit dort mal eine Stadtführung mit machen. Denn nun werden wir sicher öfter hin fahren - unseren Sohn besuchen ...


Dieser Stuhl steht vor der Bauhaus-Uni. Wahrscheinlich ein Sinnbild für das Studentenleben: Man kann durchaus rumsitzen, wenn man es schafft ... ☺


Ein lachendes und ein weinendes Auge habe ich. 
Ich freue mich sehr zu erleben, wie unsere Kinder ihren eigenen Weg suchen, finden und gehen. Aber andererseits ist für mich es als Mutter eine Herausforderung, sie ziehen zu lassen ...
Sonntagsfreude der besonderen Art.

Habt einen guten Start in die neue Woche - wir freuen uns auf ein paar Tage Herbst-Urlaub ☺
Liebe Grüße schickt euch
Doro

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...