Montag, 7. September 2015

Auf den Nadeln im September


Das trübe regnerische Herbstwetter hier ist der perfekte (Wieder-)Einstieg in die Handarbeitssaison.
Und nachdem ich über einen Monat weder Wolle noch Stoff verarbeitet habe, bekomme ich jetzt wieder richtig Lust darauf. Und habe Ideen ohne Ende ...

Meine knallgrüne Jacke, die ich Anfang Juli noch ziemlich euphorisch begonnen hatte und die dann über die Sommerferien ein Päuschen im Strickkorb einlegte, wächst weiter.

 

Zur Motivation habe ich schon mal sämtliche Blenden angestrickt, Knöpfe angenäht und die Fäden verstochen. Dann half alles Zeitschinden nichts mehr - wenn es keine Weste bleiben sollte, musste ich mit den Ärmeln weiter machen. 

Ich hab den ersten Ärmel nach der Methode von Silvia eingestrickt. Das klappt ganz gut. Bei einem der Frühlingsjäckchen vom Knit Along habe ich diese Methode zum ersten Mal ausprobiert und war begeistert. Ärmel einnähen mag ich nämlich nicht ... 



Das Muster vom Vorderteil wollte ich gern bei den Ärmeln wieder aufnehmen. Nun läuft es zwar statt wie vorn von unten nach oben auf dem Ärmel von oben nach unten, aber wem wird das schon auffallen ☺

Außerdem habe ich endlich wieder angefangen, Socken zu stricken.
Der Bedarf ist groß ...


Was andere in diesem Monat auf ihren Nadeln haben, wird wieder hier gesammelt.

Und ich geh jetzt gemütlich weiter stricken ...

Liebe Grüße schickt euch
Doro

Kommentare:

  1. Jaaa.... ich will auch bald wieder mal die Stricknadeln bemühen und den Häkelnadeln eine Pause gönnen. Wenn ich Deine Werke so sehe kribbelt es mir schon in den Fingern ;o) Bin nur noch nicht sicher was ich stricken werde. Auf jeden Fall wird erst mal der Wollvorrat abgebaut!

    AntwortenLöschen
  2. Mein Ziel: bis zum 1.10. will ich zwei paar Sockenstösse gestrickt haben. Weil: dann kriege ich Hilfe bei den Fersen :)
    Toll, deine Jacke!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Deine Armkugel sieht jedenfalls genial aus! Auch wenn ich in Punkto Oberteile stricken überhaupt nicht versiert bin, frage ich mich dennoch ob man das Muster nicht hätte anders herum hätte stricken können?? (nur um die Puristinnen unter uns zufrieden zu stellen). Ich persönlich würde diese Jacke mit Stolz tragen ganz ungeachtet der Tatsache, ob das Muster gleich läuft oder gegenläufig ist. LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  4. Das mit den Mustern ist das einzige Problem bei der Methode aber ich denke auch es wird nicht auffallen. Es gibt Muster die sich umdrehen lassen aber Viele habe ich noch nicht gefunden. Die grüne Jacke wird wunderschön, schnell fertig stricken.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Die Jacke wird super! Und die Idee, zur Motivation schon mal die Knöpfe anzunähen und die Blenden zu stricken, finde ich klasse. Da sieht das Ganze doch gleich viel fertiger aus und man hat deutlich mehr Lust, die Pflichtaufgabe mit den Ärmeln zu erledigen.

    AntwortenLöschen
  6. Ich war im Sommer auch nicht besonders produktiv beim Stricken/ Häkeln. Was lange währt, wird gut. Vielleicht. Bei Dir auf jeden Fall. Tolles Jäckchen!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  7. Die Jacke sieht jetzt schon toll aus. Also unbedingt durchhalten.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen

Danke für alle lieben Worte!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...