Mittwoch, 29. April 2015

MMM #7 - Caramel in Herbstfarben


Obwohl sich nun nach (Gott sei Dank!) verregneten Tagen auch wieder ein bisschen die Sonne zeigt, ist es doch noch ziemlich frisch.
Also leider noch nicht das richtige Wetter für luftige Shirts und kurze Röcke und dünne Kleider ...
Auf die "Winter-Garderobe" hab ich aber auch keine Lust mehr.

Zum Glück hab ich im Zuge des FJKA ja drei neue Strickjacken bekommen.
Also klappt es doch mit luftigem Shirt heute (und wärmender Herbstfarben-Jacke darüber ☺)


Die Jacke habe ich schon im November begonnen, ziemlich motiviert. 
Durch die dünne Wolle (nix mit übereinstimmender Maschenprobe ...) musste ich die größte Größe stricken und glaubt mir, ca. 200 linke Maschen in JEDER Rückreihe sind irgendwann kein Spaß mehr. Deshalb zog sich die Fertigstellung hin, bis zur Motivation durch den Knit-Along.


Erst war ich nicht so glücklich mit der Jackenform, irgendwie hatte ich sie weniger "schlabberig" erwartet. Auch der Ausschnitt war unheimlich weit und locker. Nun habe ich ihn noch mal mit Kettmaschen umhäkelt und jetzt ist alles gut.
In meinem Fundus habe ich noch eine ältere Brosche aus Lindenholz gefunden, die der ideale Verschluss ist, wenn es so kühl ist wie jetzt.


Ziemlich genial finde ich die Art, wie der Rand gestrickt wird: in Halbpatent. Dadurch rollt sich nichts ein und bleibt schön in Form.
Verstrickt habe ich knapp 200g dieses Garns und etwa 100g krapp-gefärbte Merino.


Und nur für den Fall, dass es doch wärmer als erwartet wird, trage ich darunter ein Shirt nach dem "Joana"-Schnitt mit angeschnittenen Ärmeln ... ☺

Hier treffen sich heute wieder viele, sicherlich auch frühlingshaft, gekleidete Damen, angeführt von Sybille in einem tollen Frühlingsjäckchen.

Liebe Grüße schickt euch
Doro

Dienstag, 28. April 2015

Geburtstagskleid


Seit 34 Jahren sind wir Freundinnen.
Wir sind uns in Vielem ziemlich ähnlich, aber in Vielem zum Glück auch sehr verschieden.
Wir lieben Grün.
Wir mögen gern Kleider.
Wir haben die gleiche Größe.
Aber obwohl meine Freundin unheimlich kreativ ist, nähen kann sie nicht.
Ich schon.

Deshalb habe ich ihr zum Geburtstag ein Kleid genäht.
In Frühlings-Grün und mit Blumen, für die Floristin.


Und weil er mir einfach gut passt, nach bewährtem Schnitt von rosa p..
Zuerst sollte es ausschließlich ein Blumen-Kleid werden, das war mir dann aber zuviel des Guten.
Zum Glück fand sich noch irgendwo ein Rest grüner Jersey, der wunderbar zum Blumenstoff passte.
Leider reichte er nur für 3/4-Ärmel, aber die sind ja eigentlich perfekt für dieses Wetter.


Das Kleid ist verschenkt, passt und gefällt - und ich freu mich.

Habt einen schönen kreativen Dienstag!
Liebe Grüße schickt euch
Doro


Mittwoch, 22. April 2015

MMM #6 - Autumn Mod


... oder besser SPRING Mood ...


Ich glaube, ich habe den perfekten Shirt-Schnitt für mich gefunden:
"Autumn Mod" aus der Ottobre 5/13.
Genäht habe ich es aus einem weichen Baumwolljersey, vor längerer Zeit hier erworben, in Gr.36 und etwas taillierter. Damit das Shirt auch gut zu meinen Röcken tragbar ist.
Und ich bin hochzufrieden ... ☺
Mir gefällt auch sehr der abgerundete Saum. 


Fazit: 
Die Suche nach dem Mr.Right der Shirt-Schnitte hat ein Ende gefunden.
Hiermit kann ich wohl in Serie gehen ...


Heute schafft die Sonne nicht mal 10°C, also trage ich meine schon ziemlich abgeliebte Lieblingsjacke darüber und drehe die Heizung wieder auf ...


Viele frühlingshaft, mehr oder weniger warm Gewandete findet man heute wieder hier versammelt, angeführt von Susi
in einem wunderschönen Frühlingskleid.

Habt einen schönen Tag!
Liebe Grüße schickt euch
Doro


Dienstag, 21. April 2015

Mojos


Die große Tochter in der Ferne klagte über kalte Füße.
Und was wärmt kalte Füße wohl besser als ein Paar Wollsocken?


Nach den letzten (Jacken-)Großprojekten hatte ich richtig Lust auf`s Socken stricken.
Die kann man überall mit hin nehmen und immer mal ein paar Reihen stricken ... 
Ich mag ja gern Socken mit Muster, aber meistens sieht man von der ganzen Mühe nicht viel, weil der Großteil der Socke unter der Hose und in den Schuhen verschwindet.
Deswegen liebe ich Mojos light
Das Muster strickt sich abwechslungsreich und entspannt, aber das Beste daran ist, dass die Socken durch das Rippenmuster total gut am Fuß sitzen und nicht verrutschen.


Und: ich liebe die Wickelmaschenferse. Da ringelt sich die Wolle nämlich immer so schön ☺


Das Garn übrigens ist Upcycling, von einem Nessie-Tuch aus einem meiner ersten selbstgefärbten Sockenwollstränge.


Als Tuch war uns das Garn zu kratzig, aber für Socken ist es zum Glück ideal ...
Und weil ich nur reichlich 50g verbraucht habe, gibt es für die jüngere Tochter noch ein paar Sneaker-Söckchen daraus.

Ich wünsche euch einen kreativen Dienstag!
Liebe Grüße schickt euch
Doro


Mittwoch, 15. April 2015

MMM #5 - MAmina


Anlässlich einer Familienfeier im Januar habe ich mir meine zweite MAmina genäht. Ich finde diesen Schnitt wirklich schön - ohne viel SchnickSchnack und trotzdem ein bisschen besonders.


Anders als meine erste Tunika habe ich sie dieses Mal aus einem fließenden, sehr weichen und wunderschön retro-gemusterten Viskosestoff vom Stoffmarkt genäht. Das Tragegefühl ist toll, aber das Nähen war eine Herausforderung ...
 Der flutschige Stoff weigerte sich  sehr beharrlich, von mir in Form gebracht zu werden. Und trotz Schnittanpassung wollte und wollte die Bluse nicht passen.
Schließlich und endlich stellte sich heraus, dass der Stoff für einen offenen Ausschnitt viel zu wenig Stand hatte. Also nähte ich ihn am Ende einfach zu. Dadurch gelang es den Biesen, trotz gutem Feststecken, mir ein Schnippchen zu schlagen und doch noch ein kleines bisschen zu verrutschen.
Zum Glück ist der Stoff gemustert ...


In die Ärmel habe ich einfach einen Gummi eingezogen, so kann man sie auch gut mal hochschieben.
Und was soll ich sagen?
Die MAmina hat den Feiertagstest gut überstanden und ist ein geliebtes Alltagsteil geworden. So wie heute, sie ist nämlich wirklich trotz langer Ärmel richtig schön luftig leicht ...


Mehr selbstgenähte Kleidung gibt es wie jeden Mittwoch hier, heute angeführt von Nina in einem traumhaften Sommerkleid.


Liebe Frühlingsgrüße schickt euch
Doro

Montag, 13. April 2015

Wunderschön #1 ...


... manche Orte sind einfach wunderschön.
Weil sie die Seele berühren, weil man dort besondere Zeiten erlebte, weil sie gut tun.

Ein solcher Ort ist für mich
der Spreewald.


Schon zum zweiten Mal haben wir in dieser herrlichen Gegend einen Kurz-Urlaub mit der ganzen Familie gemacht, uns erholt, zusammen gespielt, gesungen und erzählt, manches erlebt.
Einfach eine wunderbare Zeit gehabt.


Schon zum zweiten Mal waren wir gleich Anfang April da.
Dann gibt´s nämlich dort noch (fast) keine Mücken ☺ und kaum Touristen.
Und wenn man mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs ist, hört man oft außer den Vögeln  - nichts. Eine himmlische Ruhe ... bis die Kinder kommen ☺ 
Was wir uns auf keinen Fall entgehen lassen wollten, war eine Kahnfahrt auf der Spree und ihren Kanälen.


Ab Karfreitag kann man sich gemütlich nach Lehde staken lassen und den beginnenden Frühling, das vielstimmige Vogelkonzert und die Ruhe genießen.
Oder man paddelt selbst - vielleicht nächstes Mal ☺
Ganz zu Beginn der Saison sind wenig Menschen dort unterwegs, wahrscheinlich kann man sich aber im Laufe der Zeit kaum noch vor Menschen (und Mücken) retten ...



Immer wieder wunderschön ist auch das Museumsdorf Glashütte.
Wir schauten den Glasbläsern bei der Arbeit zu, besichtigten das ziemlich ursprünglich erhaltene Arbeiterdorf und bestaunten einmaliges und besonderes Kunsthandwerk.



Zwischen den Häuschen, auf den Wiesenflächen, ist alles über und über blau, voller Blausternchen.
Da möchte man sich am liebsten mitten hinein legen, die Bienen summen hören und den Frühling riechen.


Und noch ein Highlight für uns alle ist jedes Mal der Irrgarten des Spreewaldhofes Lukas.


Dort gibt es mittendrin eine Wurzel, schon ganz ohne Rinde und von der Sonne gebleicht - ich weiß nicht, wie oft ich an ihr vorbei gekommen bin? Und jedes Mal aus einer anderen Richtung ...
Die ersten, die den Weg nach draußen fanden, waren natürlich die Kinder.
Trotzdem hab ich selten so gelacht!


 Der Spreewald ist wirklich wunderschön, ein Ort zum Atem holen, zum Auftanken und, wenn man will, zum Aktiv sein.



Und mit diesem Spruch, der über einer Eingangstür in Glashütte hing,
wünsche ich euch eine fröhliche Frühlingswoche!

Habt auch vielen Dank für eure netten Worte zum Frühlingsjäckchen. Ihr habt mich ganz sprachlos gemacht ...

Liebe Grüße schickt euch
Doro


Sonntag, 5. April 2015

FJKA - Finale


Kaum zu glauben, aber wahr: es ist Ostern!
Mit diesem Fest der Auferstehung und des Lebens beginnt für mich so ganz richtig der Frühling.
Passenderweise endet auch heute das gemeinsame Frühlingsjäckchen-Stricken.
 Und meine Miette ist rechtzeitig zum Osterfest fertig geworden.


Ich habe die Miette in Gr. 38 gestrickt, ohne Brustabnahmen, dafür aber seitlich je 10 Maschen abgenommen, um eine Taillierung zu bekommen. Außerdem verlängerte ich um einen Mustersatz und lange Ärmel bekam mein Jäckchen auch. Obwohl ich 3/4-Ärmel sehr mag, finde ich lange Ärmel bei einer doch etwas dickeren Jacke praktischer. Und hochschieben geht ja immer ...
Die Raglan-Zunahmen sitzen irgendwie weit auf der Schulter, aber nachdem ich mir die verschiedensten Mietten im Netz angeschaut habe, ist das wohl einfach "ihre" Passform.


 Ich freu mich - sie passt wunderbar zum Kleid, aber auch zu einigen meiner Röcke.
Von der Drops Alpaka verbrauchte ich gut 300g , sie ließ sich sehr schön verstricken und wird mich hoffentlich an kühleren Frühlingstagen gut wärmen.
 Und ich freu mich auch über die perfekt passenden Kokosnuss-Knöpfe von hier.


 Es hat mir viel Spaß gemacht - ich war zum ersten Mal bei einem Knit Along dabei und fand dieses Stricken in virtueller Gemeinschaft wirklich sehr inspirierend und motivierend.
Sogar so motivierend, dass ich außer dem Frühlingsjäckchen auch die Kingfisher-Jacke und die Caramel-Jacke fertig gestrickt bekam.
Die zeig ich euch dann später ...
Vielen Dank an Susa und Wiebke für die Organisation!


Nun freu ich mich darauf, noch viel mehr gestrickte und gehäkelte Jacken hier zu bestaunen.

Ich verabschiede mich jetzt in eine Woche Osterferien mit der ganzen Großfamilie.
Ach, ich freu mich!

Euch wünsche ich:


Liebe Grüße schickt euch
Doro


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...