Mittwoch, 30. September 2015

Wunderschön #6 - Septemberspaziergang


Der September verwöhnte uns in den letzten Tagen mit reichlich Sonnenschein, klarer Luft (und sehr kalten Nächten).
Schon lange bin ich nicht mehr meinen Lieblingsweg gegangen - also, sooo lange ist es nun doch nicht her ☺ - deshalb ließ ich neulich Arbeit einfach Arbeit sein, nahm eine Gartenschere und die Kamera und machte ganz allein, nur für mich, einen Spaziergang in den Herbst.

 

Beim Laufen raschelt es schon so schön!

Immer wieder kann man weit ins Land schauen.
 




  
Unterwegs traf ich überraschenderweise zwei kleine Löwen:





Farbenpracht und Früchte überreich ...
 

 ... Pilz-Kunstwerke ...


 
Und die Laubfärbung beginnt, hier noch in kleinen Schritten, woanders sind die Bäume schon richtig bunt.




 
 
Auf dem Heimweg hab ich Zweige und Blätter gesammelt, für einen Herbststrauß zu Hause.

 
Jetzt freu ich mich auf den Oktober. 
Und ihr?

Liebe Grüße schickt euch
Doro

Mittwoch, 23. September 2015

MMM #22 - Wasserfall-Shirt


Weil ich zwar gern Kleider und Röcke, aber auch wirklich sehr gern Jeans trage, bin ich immer auf der Suche nach schönen Shirt-Schnitten, die rock- und hosenkompartibel sind. 
Einen Basic-Schnitt habe ich schon gefunden, nun wollte ich gern noch einen Schnitt, der ein bisschen "anders" ist.
Shirts mit Wasserfall-Auschnitt hatte ich irgendwie dabei nie auf dem Schirm, bis ich die "Scarlett"-Kollektion bei Punktemarie sah.
Der Schnitt ist wirklich preiswert und das Shirt sehr schnell genäht, wenn man die gefühlten 100 Seiten vom ebook zusammen geklebt hat. 
Und Gr. 36 passte ohne Änderung.


Allerdings finde ich den Ausschnitt recht großzügig. Da brauche ich immer ein Top drunter.
Beim nächsten Shirt werde ich oben etwas Weite heraus nehmen. Und heute wickele ich mir einfach ein Stricktuch um den Hals ...

 

Was mir wirklich gut gefällt, ist die Ausschnitt-Verarbeitung vom Rückenteil. So sieht das Shirt auch von innen sauber aus.



Und damit geselle ich mich noch schnell in die MMM-Runde, die heute Karin in einem super schönen Wickelkleid anführt. Irgendwann nähe ich mir auch unbedingt noch eins ... 

Liebe Grüße schickt euch
Doro

Sonntag, 20. September 2015

Winterjacken-Sewalong #1


Es ist nicht mehr zu leugnen, es wird kälter.
 Zeit, die wärmeren Jacken und Mäntel vom Dachboden zu holen.
Dabei hab ich mit großem Bedauern festgestellt, dass mein vielgeliebter und -getragener Wintermantel jetzt nun wirklich seine besten Tage hinter sich hat. Und ich dringend Ersatz beschaffen sollte.
Ich muss gestehen, ich habe lange geschwankt zwischen Kaufen oder Nähen. Und ich hatte auch schon einen Mantel im (Kauf-)Auge ...
Dann kam die Ankündigung zum Sewalong - und damit war die Entscheidung gefallen. Ich werde das Abenteuer "Mantel nähen" einfach wagen. Bei so viel geballter Näh-Hilfe (es gibt bei jedem Treffen Tutorials zur Näh-Technik) kann es am Ende doch vielleicht kaum schief gehen.
Vielen Dank für die Organisation dieses Sewalongs an Lucy und Karin!


Heute geht es um Inspirationen und Traummäntel.
Tja, einen Traummantel hätte ich schon, einen nach diesem Schnitt: Vogue 8346, Variante D:



 Den Schnitt hab ich mir in weiser Voraussicht beim Sale gekauft, allerdings schwanke ich noch sehr, ob ich trotz "Easy" auf der Beschreibung damit nicht überfordert bin.
Aber mir gefällt der weite Rockteil und die Prinzessnähte sehr ...

In der Ottobre 5/10 habe ich auch einen wirklich schönen Mantelschnitt gefunden:

 
Aber Reverskragen? Hm ...
Oder doch einfach ein Dufflecoat, nach dem Schnitt aus der Ottobre 5/13?


 
Mein absoluter Favorit ist allerdings der "Perfect Autumn"-Mantel aus der Ottobre 5/12. Und ich glaube, ideal als Anfänger-Modell. Ich hoffe auch, mit wenig Passform-Problemen, weil bei mir die Ottobre-Schnitte wirklich gut sitzen. Nun muss ich mir die Zeitschrift nur erst wieder besorgen ...
 
Jedenfalls - einen Probestoff für einen Probemantel hab ich schon, eine etwas dünnere Kochwolle, ziemlich fusselig, aber in einer schönen Herbstfarbe.



Nun geh ich mal stöbern, von welchen Winterjacken andernorts geträumt wird.

Liebe Grüße schickt euch
Doro
 

Mittwoch, 16. September 2015

MMM #21 - heißgeliebtes Restekleid


Es gibt so Tage, die sind einfach chaotisch.
Da hilft eigentlich am Ende nur noch eins, um nicht aus der Haut zu fahren: sich selbst eine Auszeit gönnen.
Neulich war so ein Tag.


Da hab ich mich abends an die Nähmaschine gesetzt und mir aus Jersey-Resten ein Kleid genäht.
Und damit es auch wirklich gelingt, nach dem bewährten Schnitt von rosa p.. Dieser Schnitt passt mir einfach gut ...
Für das Oberteil hab ich ein Stück dickeren, sehr elastischen Jersey aus einem Trigema-Putzlappen-Paket vernäht, für das Rockteil reichte gerade so ein Lillestoff-Rest, der unten einfach einen Rollsaum bekam, um nicht zu kurz zu geraten.
Nach der Fertigstellung erschien mir das Kleid dann aber doch ein bisschen sehr
... sehr beige.
Also hab ich noch einen Samtbandrest als "Gürtel" angenäht. 


 

Jetzt hab ich ein sehr bequemes Alle-Tage-Kleid, für Herbst und Winter als Sommererinnerung und im Frühling zum Vorfreuen auf den Sommer.




Trägt sich auch gut mit Schirm ...
Auf dem MMM-Blog gibt es heute wieder eine bunte Parade selbstgeschneiderter Kleidung, präsentiert von Dodo in einem wunderschönen Strickmantel ...

Liebe Grüße schickt euch
Doro

Dienstag, 15. September 2015

Ein Abschiedsgeschenk


Die Tochter meiner besten Freundin (und die beste Freundin meiner Tochter) tritt in ein paar Tagen die größte Reise ihres Lebens an. 
Ich hab lange darüber nachgedacht, was ich ihr wohl als Abschieds- und Erinnerungsgeschenk mitgeben könnte.
Und dann ist es doch nur etwas ganz profanes geworden: eine AllesDrin.
Allerdings eine rot-weiß-gepunktete, weil sie das so liebt.


Verschließbar mit einem Reißverschluss und klein und handlich im Koffer zu verstauen - und leicht, damit das zulässige Gesamtgewicht nicht überschritten wird. 
Innen ist die Tasche mit dem Lieblingsstoff ihrer Mama (und mir ☺) gefüttert.


Den Trageriemen ziert zusätzlich noch ein Schrägbandrest, der übrig war von der Tasche für meine Tochter.

Viele Erinnerungen stecken also in dieser Tasche.
Ich hoffe, sie bereitet Freude und leistet gute Dienste am anderen Ende der Welt.
Und ein bisschen beneide ich sie um das, was sie zu sehen bekommen wird ...

Habt einen kreativen Dienstag!

Liebe Grüße schickt euch
Doro

Mittwoch, 9. September 2015

MMM #20 - Knotenkleid-Experiment


Ich habe ein Experiment gemacht: Ich habe mir ein Knotenkleid genäht.


Schon seit einiger Zeit war ich auf der Suche nach einem passenden Schnitt. Das Onion-Knotenkleid gefällt mir sehr, aber ich befürchte, der Ausschnitt ist einfach zu tief für mich.
Dann fiel mir die Ottobre 2/13 in die Hände, mit dem Kleiderschnitt "Twist Knot".
Auf dem Stoffmarkt kaufte ich einen günstigen Viscosejerseyrest - und so kam eins zum anderen.
  

Am vergangenen verregneten Wochenende versuchte ich mich dann am Nachnähen der ziemlich kryptischen Anleitung in der Ottobre. Das ging ein bisschen schief.
Zum Glück erinnerte ich mich an das Tutorial von Judy, danach war das Nähen (fast) ein Kinderspiel. Vielen Dank!!


Allerdings bin ich mit meiner Version nicht so wirklich glücklich.
Ich denke, die beiden Oberteile sind zu lang, vorallem, weil der Viscose-Jersey ziemlich schwer ist und nach unten zieht. Und dadurch scheint auch das rückwärtige Rockteil länger als das Vorderteil.
Die Seitenansicht sieht etwas sonderbar aus - und ja, ich stehe wirklich gerade☺




Nun weiß ich auch noch nicht, was ich mache. Kürze ich das hintere Oberteil? Schneide ich hinten einfach das Zuviel an Länge ab? Oder lass ich´s einfach so, weil ich wohl kaum mal längere Zeit so still umher stehe?
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das Experiment Knotenkleid geglückt ist.
Dabei wäre es schade um den Stoff ... 


Beim MMM versammeln sich heute wieder viele bunt gekleidete Damen, allen voran Elke in einem Statementkleid.

Liebe Grüße schickt euch
Doro

Montag, 7. September 2015

Auf den Nadeln im September


Das trübe regnerische Herbstwetter hier ist der perfekte (Wieder-)Einstieg in die Handarbeitssaison.
Und nachdem ich über einen Monat weder Wolle noch Stoff verarbeitet habe, bekomme ich jetzt wieder richtig Lust darauf. Und habe Ideen ohne Ende ...

Meine knallgrüne Jacke, die ich Anfang Juli noch ziemlich euphorisch begonnen hatte und die dann über die Sommerferien ein Päuschen im Strickkorb einlegte, wächst weiter.

 

Zur Motivation habe ich schon mal sämtliche Blenden angestrickt, Knöpfe angenäht und die Fäden verstochen. Dann half alles Zeitschinden nichts mehr - wenn es keine Weste bleiben sollte, musste ich mit den Ärmeln weiter machen. 

Ich hab den ersten Ärmel nach der Methode von Silvia eingestrickt. Das klappt ganz gut. Bei einem der Frühlingsjäckchen vom Knit Along habe ich diese Methode zum ersten Mal ausprobiert und war begeistert. Ärmel einnähen mag ich nämlich nicht ... 



Das Muster vom Vorderteil wollte ich gern bei den Ärmeln wieder aufnehmen. Nun läuft es zwar statt wie vorn von unten nach oben auf dem Ärmel von oben nach unten, aber wem wird das schon auffallen ☺

Außerdem habe ich endlich wieder angefangen, Socken zu stricken.
Der Bedarf ist groß ...


Was andere in diesem Monat auf ihren Nadeln haben, wird wieder hier gesammelt.

Und ich geh jetzt gemütlich weiter stricken ...

Liebe Grüße schickt euch
Doro

Mittwoch, 2. September 2015

MMM #19 - Und der Herbst beginnt ...


Herbstbeginn ... und obwohl ich mich freue, dass der MMM aus der Sommerpause zurück ist, bin ich noch gar nicht darauf eingestellt.
Weder mental noch kleidungstechnisch.
Wahrscheinlich ist das der Grund, warum ich gerade öfter friere ...

Noch am Tag vor der Abreise Richtung Frankreich hab ich mir für kühle Abende am Meer und zum einfach mal schnell drüberziehen an windigen Tagen ein Shirt genäht. Ich wollte eins, das locker fällt, nicht zu dünn und nicht zu dick ist. Meine Wahl fiel auf das Hemlock Tee, ein Gratisschnitt von Grainline Studio.



Der leichte Viscose-Strickstoff war ein Rest von meiner Wickeljacke, der eigentlich ein Kleid werden sollte. Aber dann fand ich ihn ideal zum Ausprobieren des Schnittes.
Zugeschnitten und genäht war das Shirt sehr schnell. Das Nähzimmer hinterher von den Millionen dunkelgrüner Minifusseln zu säubern, dauerte fast genau so lang ...


Obwohl ich schon im Bruch knapp 3 cm jeweils weggenommen habe, war das Shirt immer noch seeeehr weit. Also habe ich aus dem allerletzten Rest einen Bund angenäht. Und siehe da - so war´s ideal.


Das Shirt war wahrscheinlich das meist getragene Kleidungsstück im Urlaub, wärmend an kälteren Tagen und ein wunderbarer Jackenersatz.


Und deshalb trage ich es auch heute, zum Herbstbeginn, weil es am Morgen wirklich schon sehr,sehr kühl war. Und schwelge dabei noch ein bisschen in Urlaubserinnerungen ...


Ich bin gespannt, ob beim heutigen  Mittwochs-Reigen auf dem MMM-Blog noch Sommer- oder schon Herbstkleidung überwiegt. 
Liebe Grüße schickt euch
Doro


Dienstag, 1. September 2015

Tranquility


... nun schon zum zweiten Mal ...
Ich häkele dieses Tuch einfach gern! 


Wieder nach dieser Drops-Anleitung, dieses Mal allerdings auch aus Drops-Garn, nämlich aus Baby Alpaca Silk.



Irgendwie habe ich bei der Bestellung im Mai aber nicht richtig nachgedacht und statt der benötigten gut 300g bloß 100g gekauft ( und noch viel mehr anderes Garn ...)
Deshalb ist das Tuch nicht ganz so groß geworden wie geplant.
Aber ich hoffe, es wird ausreichen, um den Hals der Freundin im Herbst zu wärmen.


Habt einen kreativen Dienstag!

Liebe Grüße schickt euch
Doro

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...