Mittwoch, 7. Dezember 2016

MMM - Relaxed


Ja, jetzt bin ich ziemlich relaxed. Jetzt ist das Kleid auch tragbar.Aber fragt nicht ...

Die Herausforderung war das Kleid "Relaxed" aus der aktuellen Damen-Ottobre. Ich dachte mir ein schönes bequemes Winterkleid, passend für Alltag und weniger festliche Anlässe.



Beim Stoffhandel Arnstadt hatte ich mir eigens dafür einen Strickjersey aus Baumwollflanell gekauft. Ein absolut toller Stoff! Und ein absolut schnell genähtes Kleid - dachte ich. Man kann im www so manchen Beitrag über diesen Schnitt finden und die meisten berichten von Passform-Problemen. Aber weil mir normalerweise bei den Schnitten aus der Ottobre Gr.36 ohne größere Änderungen passt (einzig in der Weite muss ich manchmal korrigieren), bin ich auch dieses Mal davon ausgegangen - und habe einen Sack genäht.


Das Oberteil passte gut, ab Taille hätte ich gut zwei Größe weniger nähen können. Die Taschen standen weit ab, im Rücken war viel zu viel Stoff und die Birnenform ging gar nicht. Also habe ich die Taschen vorne abgenäht, an den Seiten jeweils 3 cm Stoff weggenommen und die Rückennaht noch mal komplett aufgetrennt und sichelich 5 cm enger genäht. Die Taschen stehen immer noch etwas ab, aber das liegt wahrscheinlich am weichen Stoff (und dem vergessenen Framillon-Band.)
Dafür passt das Kleid an den Seiten und im Rücken jetzt wirklich gut.




 Und der Stoff ist ein Traum. Also ist am Ende alles gut gegangen und ich habe doch noch ein bequemes Winterkleid bekommen. 


Noch mal nähe ich diesen Schnitt aber sicherlich nicht. Als nächstes versuche ich mal FrauFannie, da liegt so ein schöner Sweat im Schrank ...

Und jetzt wandere ich gemütlich rüber zum MMM-Blog, wo Sylvia auch ein wunderschönes halbes Ottobre-Kleid vorstellt.

 

Liebe Grüße schickt euch
Doro

 

Kommentare:

  1. Der Stoff ist bestimmt traumhaft! Hört sich jedenfalls so an.... Und die Farbe ist für dich so wunderschön.... sieht absolut gut aus! Schade um die Arbeit, aber zahlt sich jetzt doch noch aus
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen Bericht! Den Schnitt hatte ich schon im Auge, da ich bereits 2 Frau Fannies besitze. Diese passen mir allerdings so wunderbar, dass ich mir den Ottobreschnitt nun doch spare und bei Altbewährtem bleibe. lg

    AntwortenLöschen
  3. Scheint ein schwieriger Schnitt zu sein, aber du hast ihn gut in den Griff bekommen und hast jetzt ein schönes lässiges Kleid.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doro, na, Dein Kleid ist doch jetzt wirklich mehr als tragbar. Aber genau die gleichen Probleme hatte ich auch bei dem Kleid. Jetzt habe ich es schon zum 2. Mal genäht, denn der Schnitt ist jetzt optimal abgeändert für mich. Und ich finde ihn auch echt klasse (wenn man all das korrigiert hat). Dein Stoff ist superschön dafür, gefällt mir richtig gut. Trag Dein Kleid mit Freude.
    Ganz liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
  5. Dein Ergebnis sieht toll aus - auch wenn es schwierig war! Ottobre Schnitte sind mir auch immer viel zu weit... schade, denn es gibt so schöne.Wenn man jedoch immer viel ändern muß macht es nicht immer Sinn.

    AntwortenLöschen
  6. Ohja, auf dem letzten Bild kann man die tolle Musterung des Stoffes sehen. Und Baumwollflanell klingt schon sehr kuschelig. Tja und die Ottobreschnitte, gerade solche, welche von vornherein weiter fallen sind schon echt eine Herausforderung. Ich bin da auch etwas vorsichtiger geworden. Aber Ende gut-alles gut es ist ein schönes Kleid geworden.
    lG Silke

    AntwortenLöschen
  7. Das Kleid ist toll und ich habe letzte Woche schon bei Epilele die engere Version bewundert. Blöd nur, dass der Schnitt gar nicht so ist, weil mit den Änderungen ein wirklich schönes Kleid.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe den Schnitt auch sofort probiert und schon wieder zerschnitten, weil ich genau die gleichen Probleme hatte. Du hast deine Variante gut gerettet und jetzt ein schönes Winterkleid. Der Stoff gefällt mir total gut.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  9. Glaubt man nicht, dass dieses Kleid so große Änderungen erforderte. Aber gut zu wissen, denn dann lässt man vielleicht doch lieber die Finger von dem Schnitt. Schön, dass Du Dich dem wunderschönen Stoff zuliebe durchgekämpft hast. Denn so sieht das Kleid toll aus und steht Dir ausgezeichnet. LG Ina

    AntwortenLöschen
  10. ...ach, und trotzallem ist es ein schönes Kleid geworden. Ich hoffe Du trägst es mit Freude...eine schöne Adventszeit, Marit

    AntwortenLöschen
  11. Das hast du ja gut geretttet - so wie jetzt sitzt es gut, locker, aber kein Sack. Um den Stoff wärs schade gewesen. Witzigerweise habe ich heute gerade T-Shirts sortiert und festgestellt, dass mir alle Shirts nach Ottobre-Schnitten eigentlich zu groß sind - scheint ein verbreitetes Problem zu sein, aber ich habe es erst heute gemerkt.

    AntwortenLöschen
  12. Zum Glück ist das Kleid doch noch was geworden. Mir hat es in der Ottobre gleich gefallen, aber es scheint allen zu groß zu sein. Danke für deinen Erfahrungsbericht.
    Frau Fannie ist auch ein toller Schnitt.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Das macht wohl eine gute Näherin aus, doch noch alles zu retten. Hut ab. Ich finde das Kleid ganz toll und Taschen müssen auch immer sein.
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  14. Du hast das wirklich gut gerettet. Und ich hoffe das Kleid tröstet dich über die vielen Frust-Momente hinweg. Das "Relaxed" steht auf meiner To-Sew-Liste für Weihnachten. Und jetzt weiß ich auch nicht... Aber mein Vorteil (vielleicht) ich hab festeren Stoff. Und ich werde jetzt doch erst mal eine Probeversion machen. Danke für deinen Erfahrunsgbericht! :-)
    Herzlichen Gruß
    Johanna

    AntwortenLöschen

Danke für alle lieben Worte!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...