Mittwoch, 27. April 2016

MMM - Etwas Warmes braucht der Mensch


Nein, ich beschwere mich nicht über das Wetter. Ich habe beschlossen, das jetzt einfach so hinzunehmen. Und ich habe beschlossen, dass trotz Schnee und Frost definitiv Schluss ist mit Wintersachen. Da ziehe ich lieber viele Schichten übereinander, so wie heute.


Die Strickjacke ist eine von den drei Jacken des letzten Frühlingsjäckchen-Knit Along und eine Premiere gewesen. Zum ersten Mal habe ich bei dieser Jacke die Holst Supersoft verstrickt und die Ärmel von oben eingestrickt nach Silvias Methode. Obwohl ich dachte, mich gut vermessen zu haben, ist die Jacke doch zu weit und zu kurz geraten. Und auch farblich war sie nicht besonders kombinierfreundlich. Deshalb stand sie auch schon kurz vorm Ribbeln. Aber im Zuge meiner Shirt-Näherei entstanden ganz ungeplant einige Kombi-Partner zu diesem Jäckchen. Das freut mich sehr, es wärmt nämlich wirklich wunderbar ...

 

Heute trage ich darunter ein Scarlett-Shirt, mittlerweile das vierte im Bunde. Und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Ich hätte gern auch noch eins mit Kurzarm und eins als Top, ... Vernäht habe ich Viscose-Jersey vom Stoff-Handel und wie immer bei Vorder- und Rückteil im Bruch ca. 2 cm weggenommen.



Beim MeMadeMittwoch gibt es wieder tolle selbstgeschneiderte Frühlingskleidung zu bestaunen, angeführt heute von Karin in einem super schönen Fake-Wickel-Kleid.

Liebe Grüße schickt euch
Doro



Montag, 25. April 2016

In einer vergangenen Zeit ...


... fanden wir uns am letzten Sonntag wieder.
Obwohl es bei uns stürmte und schneite, wagten wir uns über die Berge hinein ins flache Land zum "Mittelalterlichen Blütenfest".
 

 Wir wurden mit strahlendem Sonnenschein willkommen geheißen und tauchten ein in eine längst vergangene Zeit ...
 




 
Händler und Gaukler, junge Burgfräulein und stattliche Ritter, Alt und Jung, Gestern und Heute - eine bunte Mischung.






 
Es gab altes Handwerk zu bestaunen, man konnte schnitzen, schmieden, färben und filzen. Besonders ausgiebig habe ich mich mit einer Pflanzenfärberin unterhalten und eine wunderbare Quelle für schwarze Stockrosen aufgetan ☺
Für Unterhaltung sorgten "mittelalterliche" Musiker, für´s leibliche Wohl Köche, Grillmeister und Bäcker.
Und während der ganzen Zeit, die wir dort verbrachten, verwöhnte uns die Sonne.


 
Heimwärts war die Sicht unbeschreiblich - allerdings konnte man auch gut die dunklen Wolken über den Bergen sehen, in die wir mitten hinein mussten.


 
Die düsteren Vorahnungen bewahrheiteten sich: kaum daheim angekommen, brach der Winter wieder über uns herein.



Egal, von so einem bisschen Schnee lassen wir uns die Laune nicht verderben!
Habt eine schöne letzte April(wetter)woche!

Liebe Grüße schickt euch
Doro

verlinkt bei  Lotta, die diese Woche "Menschen" sammelt.


Mittwoch, 20. April 2016

MMM - Frühlingsbluse


Heute trage ich ein absolutes Lieblingsteil: eine Sophie aus Viscose.

 

Ein Lieblingsteil ist dieses Blusenshirt nicht nur, weil es sich wirklich angenehm trägt und (fast) knitterfrei ist, sondern weil es seine Entstehung einem besonderen Ereignis zu verdanken hat.

Vor einigen Wochen nämlich bekam mein Mann eine Anfrage für ein kleines privates "Konzert" anlässlich eines Geburtstages. Weil seine (musikalische) Partnerin aber verhindert war, sprangen kurzerhand ein Freund und ich für sie ein. (Sie ist wirklich musikalisch für Zwei ... ☺) Das war für mich eine absolute Premiere. Und weil ich nur beim Gedanken an den Auftritt schon fast einen Herzkasper bekommen hätte, wollte ich mich wenigstens in meiner Kleidung "sicher" fühlen.
 
Also habe ich mir diese Sophie genäht. Aus einem Voscose-Coupon vom Stoffmarkt letztes Jahr, mit veränderten Ärmeln. Irgendwie gefallen mir die Orginal-Ärmel bei meiner ersten Version nicht so unbedingt, sowohl von der Länge als auch von der Weite her. Deshalb habe ich dieses Mal einfach die Ärmel der MAmina-Tunika eingepasst, auf 3/4-Länge gekürzt und mit einem Gummizug versehen. Gefällt mir viel besser ...



Zum festlichen Anlass habe ich sie so getragen - natürlich schön glatt gebügelt ☺
Leider hat sich der untere Saum nicht wirklich gut nähen lassen, trotz geringerer Fadenspannung hat sich die Naht immer wieder zusammen gezogen. Nächstes Mal sollte ich vielleicht wasserlösliches Stickvlies versuchen, oder habt ihr eine bessere Idee?

Noch ein weiteres Lieblingsteil kommt heute öfter zum Einsatz: die RosaP.-Probejacke. Sie hat sich überraschenderweise als ein echtes Basicteil entpuppt, unkompliziert und gut kombinierbar.



Hier kann man heute wieder tolle handgemachte Kleidung an der Frau bestaunen, dieses Mal wird der bunte Reigen sogar von einem nähenden Herrn in einem wunderbaren Hemd angeführt.

Liebe Grüße schickt euch
Doro

Sonntag, 17. April 2016

Himmelblau und frühlingsbunt



Bevor der April-Regen die Blausterne im Gras nicht mehr himmelblau strahlen lässt, habe ich schnell noch ein paar Erinnerungsfotos gemacht.
Ich liebe diese erste, frische Frühlingszeit, in der alles so neu, so strahlend und so farbintensiv ist - und scheinbar nicht nur ich ...



Frühling ist´s


 Frühling ist's! Die Hennen glucksen
Veilchen raus - und weiße Buxen.


Frauen schnüren sich geringer,
 und der Bauer schiebt den Dünger.
Fliegen klettern unverdrossen
auf den Nasensommersprossen.


Ringsum blüht's an allen Hecken -
und es riecht aus den Ap'theken.
Ich steck mir voll Übermut
'nen Sonnenstrahl an meinen Hut.


Freudig jubeln und frohlocken
Kirchen-, Kuh- und Käseglocken.
Frühling wird's mit Vehemenz.
Auf grünen Filzpantoffeln naht der Lenz!
 (c) Fred Endrikat


Liebe frühlingsbunte Sonntagsgrüße schickt euch
Doro
 

Mittwoch, 13. April 2016

MMM - Ella


Schon länger schwirrte mir der Gedanke von einem unifarbenen schlichten Jerseykleid im Kopf herum. Verschiedene Designer bieten wirklich schöne (und ähnliche) Schnitte dafür an. Dass ich mich am Ende für "Ella" von Pattydoo entschieden habe, lag einfach am günstigen Preis ;-)


Genäht aus einem Jersey-Coupon unbekannter Zusammensetzung (vermutlich Viscose) in Größe 36.
Weil mir das Oberteil vom Schnitt ziemlich schmal und kurz erschien, habe ich einfach statt dessen meinen Shirt-Standart-Schnitt verwendet. Der passt halt gut ...


Zwischen Ober- und Rockteil habe ich ein Taillenband eingefügt, verstärkt mit Vlieseline. Trotzdem "wuchs" beim Tragen das Kleid beständig. Deshalb habe ich das Oberteil nachträglich noch um gut 5cm gekürzt und das Taillenband dadurch etwas verschmälert. Aber nun passt die Länge vom Kleid richtig gut. Und der "Drehrock" gefällt mir auch ...


Viele wunderbare Frühlingskleidung kann man heute wieder auf dem MMM-Blog bewundern, Inspiration pur ...
Liebe Grüße schickt euch
Doro


Sonntag, 10. April 2016

Wenn einer eine Reise tut ...


... dann kann er was erzählen ...
Und das mache ich heute ☺
Ich nehme euch mit auf unsere ziemlich spontane nachösterliche Reise.
Unsere erste Etappe war Meersburg am Bodensee. Herrlich weiter Himmel, Geruch nach me(e)hr und Urlaubsfeeling.


 

Besonders begeistert hat mich die Aussicht auf die Alpen. Beim letzten Bodenseebesuch hüllten sie sich zwei Wochen lang in Dunst ...


  
Aber das Beste war doch, dass wir uns nicht nur mit der Aussicht auf schneebedeckte Zweitausender begnügen mussten, sondern dann mitten hinein fuhren.


 

Unser Ziel war die Schweiz, genauer, das Glarner Land. 
Ein sehr reizvolles Fleckchen Erde! Oben auf den Bergen hatte es über Ostern noch einmal geschneit.




 Aber die Sonne hatte schon mächtig Kraft. Und da, wo sie den Schnee taute, kamen sofort die Frühlingsboten aus der Erde.
 

FaszinierendeAussicht auf den Walensee:


Und unten im Tal Wiesenprimeln, soweit das Auge reicht:





 Die wachsen da einfach wild, wie Unkraut. Ich konnte es kaum fassen! Und durfte mir in einem Garten  von jeder Farbe eine ausgraben, als Mitbringsel für zu Hause. (Sie sind hier angegangen, stell dir vor!)

Einmalig schön ist es auch am Klöntaler See, der sogar teilweise noch zugefroren war .


Ab und zu hörten wir lautes Donnern, dann rutschten kleinere Lawinen die Berghänge hinunter. Auch das war ein Erlebnis der besonderen Art ...


Und wenn es erst wieder richtig warm ist, beginnt hier auch die Boots-Saison. Noch hielten sie allerdings "Winterschlaf".


Das Glarner Land haben wir sicher nicht zum letzten Mal besucht, es ist einfach zu schön dort. Und es gibt noch sooo viel zu entdecken ...



 Habt einen wunderschönen Sonntag!

Liebe Grüße schickt euch
Doro



Dienstag, 5. April 2016

Ein Kleid


Meine Freundin hatte Geburtstag. 
Sie wünschte sich nichts, aber sie mag total gern Kleider. Also hab ich für sie ein Kleid genäht, so wie letztes Jahr.
Nach bewährtem Schnitt, weil es einfach gut passt, das rosa p.-Kleid.

 

Den Stoff, einen kleingemusterten Baumwoll-Jersey in Lieblingsfarben, hab ich auf dem Stoffmarkt in ihrer Heimatstadt gefunden. Und beinahe wäre es keine Überraschung mehr gewesen, weil wir uns überraschenderweise tatsächlich auf diesem Stoffmarkt getroffen haben ...




Das Oberteil habe ich dieses Mal gerafft, weil mir das beim Ajaccio-Kleid so gut gefiel. Allerdings habe ich die leichte Variante gewählt: einfach mit Framilon-Band in der gewünschten Länge.


Gefällt mit sehr. Und passt mir gut.



Ich hab mich wirklich nur schweren Herzens von dem Kleid getrennt. Aber was tut man nicht alles für die beste Freundin? Und sie hat sich sehr gefreut, es gefällt und passt ihr wunderbar, also alles richtig gemacht. Ich kann mir ja einfach noch eins nähen ... ☺

Habt einen kreativen Dienstag!
 Liebe Grüße schickt euch
Doro



Sonntag, 3. April 2016

Lieblingswege #7 oder: Auf der Suche nach Frühling


Am vergangenen Osterwochenende, als das Haus voll, das Wetter erträglich und das Bedürfnis nach Bewegung ziemlich stark war, machten wir uns zu zweit auf unseren Lieblingsweg.
Und fanden schon gleich die ersten himmelblauen Frühlingsboten.


Noch ist alles ziemlich kahl und der Osterhase im "Hasenloch" hatte nicht viel Sichtschutz beim Eier färben☺



Weiter ging es, über Stock und Stein ...



... vorbei an interessanten Wurzeln ...


 

... immer auf der Suche nach dem Frühling.
Und dann, plötzlich, war er da:





Wir konnten uns kaum satt sehen.
Aber dann lockte am gegenüberliegenden Waldrand die Lieblingsbank.


Hinsetzen und die Aussicht genießen. 
Das ist Heimat.




  
Noch war nicht viel vom Frühling zu entdecken, aber wir halten die Augen weiter offen ...



Noch mehr Frühlingsspaziergänge werden heute hier gesammelt.
Habt einen wunderschönen Frühlingssonntag!


 Liebe Grüße schickt euch
Doro


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...