Sonntag, 26. Februar 2017

Stilvorbilder - Teil 3


Weiter geht es mit der Blogserie von Nico von artundstil.
Dieses Mal dreht sich alles um "Stilvorbilder". 


Und hier kommen die Fragen:
1. Was bewunderst du an der Art, wie andere Frauen auftreten?

Schwierige Frage. Bewundern ist vielleicht auch für mich der falsche Ausdruck. Beeindrucken trifft es wohl eher. Mich beeindruckt ihre Selbstsicherheit, ihre Individualität, ihre Ausstrahlung. Ja, am meisten wohl die Ausstrahlung - wenn sie positiv ist.

2. Viele Leute sagen, sie wollen sich wohlfühlen, oder sie bewundern Menschen, die "selbstbewusst" wirken. Was bedeutet das für dich?

Ich möchte mich auch wohlfühlen. In meinem Körper, in meiner Kleidung, in meinem Umfeld. Wenn ich mich wohlfühle, fühle ich ich angekommen, nicht fremd. Dann fühle ich mich im Reinen mit mir und dem Leben. Dann bin ich mir "selbst bewusst". Solche Ausstrahlung bewundere ich an anderen. Da hat Selbstbewusstsein auch rein gar nichts mit Arroganz gemein ...

3. Fallen dir Frauen auf der Straße auf? Falls ja, welche Art von Frauen zieht deine Aufmerksamkeit auf sich?

Ich sitze zu gern in Straßencafés und schaue mir Leute an. Ich bin immer wieder fasziniert davon, wie viele unterschiedliche Menschen, Geschmacksrichtungen und Stile es gibt. Es gibt Leute, die tragen eigentlich gar nichts außergewöhnliches, aber man möchte sie immer nur anschauen - sie haben eine natürliche Eleganz und irgendwie liebenswerte Ausstrahlung. Ja, und natürlich gefallen mir auch Frauen, die Sachen tragen, die ich auch mag, die meinem Stilempfinden entsprechen. Etwas anderes wäre gelogen ☺

4. Welche bewunderst du? Wenn nicht Bewunderung, wie würdest du das Gefühl beschreiben, das eine interessant angezogene Frau auf der Straße bei dir auslöst?

Ich glaube, Bewunderung lösen bei mir eher Menschen aus, die eine positive Ausstrahlung haben. Das hat am Ende wenig mit ihrer Kleidung zu tun. Frauen, die mit sich im Reinen sind, die freundlich lächeln, auch wenn sie mich nicht kennen - ach, das ist wirklich eine Freude. Ja, und ehrlicherweise bewundere ich natürlich auch Frauen, die Sachen tragen können, die ich toll finde, aber niemals nicht anziehen könnte. 

Wenn ich nun also ein Fazit ziehen sollte, würde ich sagen, dass mir scheinbar positive Ausstrahlung wichtiger ist als Kleidung. Bei Menschen, in deren Nähe ich mich wohlfühle, ist mir recht egal, was sie mit welcher Figur tragen, ich finde sie immer attraktiv. Und vielleicht sollte ich mir mehr Gedanken über meine Ausstrahlung machen als über meine Kleidung ...
Trotzdem ist ja das Nähen mein Hobby und ich möchte wirklich Kleidung produzieren, die zu mir passt. Und darin dann Positives ausstrahlen ☺

Danke, Nico, für diese Serie! Es ist immer wieder spannend, sich zu den Fragen Gedanken zu machen und diese Gedanken mit anderen zu teilen - hier nämlich.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntagabend!

Liebe Grüße schickt euch
Doro


Kommentare:

  1. Stimmt, Ausstrahlung. Das kommt in meiner Ausführung so nicht vor.
    Danke, dass du das erwähnst
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Sich wohlzufühlen steht bei mir auch an erster Stelle. Und wer sich in seiner Kleidung nicht wohlfühlt, sieht auch höchstwahrscheinlich verkleidet aus.
    LG Judy

    AntwortenLöschen

Danke für alle lieben Worte!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...