Dienstag, 27. Juni 2017

12 colours of handmade fashion: Blau


Ich mag Blau gern - vor allem als Jeans ☺ 
"Obenrum" geht Blau bei mir eigentlich nur, wenn es ein warmer Farbton ist. Also Petrol, Türkis, Mint, Aqua (- wobei das wohl eher schon wieder in Richtung Grün geht?)
Nun fand ich beim letzten Stoffmarkt zu Beginn des Frühjahrs zufällig einen wirklich schönen Viskosejersey-Coupon mit unterschiedlich breiten blauen und weißen Streifen. Der musste mit und ich hatte auch schon eine Idee dafür ... Dann kam Selmins Farbwahl für Juni und alles passte zusammen. Zuerst nähte ich ein Kimono Tee
Und der große Rest wurde ein FrauFrida-Kleid:


Dazu verlängerte ich einfach das Oberteil ganz leicht A-förmig nach unten, so viel mein Stoff hergab.
In Taillenhöhe nähte ich einen Tunnelzug mit Gummiband ein  - fertig.


Obwohl der Jersey recht flutschig ist, ließ er sich doch wirklich gut vernähen. Sogar die Streifen an den Seiten passen haargenau aufeinander. An so was kann sich wohl nur jemand freuen, der selber näht ☺ ...


Das Kleid ist wunderbar luftig und einfach perfekt für heiße Sommertage. Einen Mangel hat es aber doch: ich habe (wieder!) Taschen vergessen. 


Und jetzt freu ich mich darauf, es nicht nur zu Hause im Grünen sondern passend zu den martimen Streifen bald am Meer spazieren zu tragen.

Blau in allen Variationen wird hier bei Selmin gesammelt. Vielen Dank für diese wunderbare Challenge!

Blau geringelte Sommergrüße schickt euch
Doro
  
verlinkt bei creadienstag

Mittwoch, 21. Juni 2017

MMM - Ajaccio


Endlich Sommer! 
Nein, ich stöhne nicht über die Hitze, ich freu mich wirklich! Ich finde es so schön, dass die Sonne scheint, die Wäsche in Nullkommanix trocknet, dass das Leben sich draußen abspielt.


Auch wenn das gerade bedeutet, eher Schatten als Sonne zu suchen, lieber Eisschokolade als Kaffee zu trinken und fast ausschließlich von Wassermelonen zu leben ☺
Kleidertechnisch bin ich froh, mein Ajaccio vom letzten Jahr wieder taus dem Schrank holen zu können. Genäht hatte ich es zum Ende des Sommers aus leichtem Viskosejersey und dann nicht mehr viel Gelegenheit, es zu tragen. 


Ich habe den Schnitt für mich etwas verändert - statt Tunnel und Bändchen-Raffung im Vorderteil habe ich es im Bruch zugeschnitten und mit Framilonband gerafft. Außerdem bekamen Ausschnitt und Armauschnitte schmale Bündchen, damit klafft nichts auf. Ich mag die ärmellose Variante sehr.


Und das Beste: es ist das ideale Urlaubskleid, knitterfrei und super bequem. Damit hätte ich schon das erste Teil für´s große Kofferpacken in zwei Wochen auf dem MMM-Blog☺


Bevor ich wieder nach draußen in die Hängematte verschwinde und vom Urlaub träume, hole ich mir hier noch ein paar Sommernäh-Inspirationen.  

Liebe Sommer-Sonnen-Grüße schickt euch
Doro


Dienstag, 13. Juni 2017

Vicky


Ich bin keine Taschennäherin. 
War ich noch nie und werde ich wohl auch nicht mehr werden (die Charliebags zählen nicht ☺)


Nun meldeten neulich beide Töchter Bedarf an neuen Kosmetiktaschen an. Die, die ich ihnen vor Jahren genäht hatte, sind zu klein. Sicher hätten wir einfach welche kaufen können, aber das ging dann doch gegen meine (Näh-)Ehre.


Bei meinem ersten Stoffmarktbesuch damals nahm ich verschiedene Stücke beschichtete Baumwolle mit, ohne Plan, einfach, weil ich sie so schön fand. Die waren jetzt ideal für die Kosmetiktasche Vicky, ein kostenloser Schnitt von pattydoo.


Die Innentasche ist auch aus beschichteter Baumwolle und bekam noch zwei Fächer für Kleinkram spendiert.


Etwas frickelig war das Einnähen des Reißverschlusses - ich hatte nur einen Endlossreißer hier und musste sehr aufpassen, dass die Enden schön geschlossen blieben, trotz fixieren. 


Ich habe die kleinere Größe des Schnittes genäht, aber die Tasche hätte wohl doch ruhig größer werden können. Erstaunlich, was da alles rein muss!


Nun liegt hier noch eine andere halb fertige Tasche - der werde ich mich dann auch noch mal annehmen. Aber ich glaube wirklich nicht, dass Taschennähen mein Hobby wird. Obwohl - wer weiß ...

Liebe Grüße schickt euch
Doro

verlinkt bei creadienstag

Mittwoch, 7. Juni 2017

MMM - MottoMittwoch: Streifen


Besser spät als nie reihe ich mich auch noch in die Riege der Streifenladys ein.
Ich habe mir nämlich neulich probeweise und als Spätfolge des MeMadeMay ein Kimono Tee von Maria Denmark genäht, wahrscheinlich als eine der Letzten im Nähnerd-Universum. Vernäht habe ich einen Viscosejersey-Coupon vom Stoffmarkt, der zufälligerweise getreift war ...


Das Shirt finde ich echt schön, allerdings werde ich beim nächsten Mal den Ausschnitt etwas vergrößern. Ansonsten bin ich sehr zufrieden. Sogar die Streifen passen an den Seiten richtig aufeinander, gut zu sehen bei diesem Outtake ☺


Heute ist es allerdings nur mit Jacke tragbar.


Wer heute noch alles in Streifen gehüllt durch den Tag flaniert, gibt es wieder auf dem MMM-Blog zu sehen.

Liebe Grüße schickt euch
Doro

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...